Protokoll zur Sitzung vom 11.10.2004

Beginn: ca. 17:00 Uhr Ende: ca. 19:15 Uhr
Ort: Mathecafé
Anwesende: Conny, Robin, Katja, Caro, Jan Micha, Mathias R., Sebi, Margarete, Karen, Wioletta, Matthias E., Matthias M.
Gäste: Sven, Andy S., Niels F.
Protokoll: Robin

Niels kennt aus den Geowissenschaften die Praxis, Evaluationen von Lehrveranstaltungen durchzuführen, er findet das sinnvoll und regt an, dies auch in Physik und Mathe zu machen was? - hauptsächlich wichtige Vorlesungen, z.B. aus dem Grundstudium wozu? - die Professoren können, vermuten wir, nicht immer gut einschätzen, wieviel die Studenten bei ihnen wirklich lernen wir hätten eine Argumentationsgrundlage, wenn wir über Qualitätsverbesserungen diskutieren wollen, Ergebnisse sollten veröffentlicht werden (z.B. über die Homepage) inzwischen gibt es genug Studenten für repräsentative Ergebnisse wie? - Selbermachen ist sehr aufwendig und auch eher schwierig wir könnten bei anderen Studiengängen nachfragen, in denen bereits evaluiert wird es gibt eine Servicestelle für Lehrevaluation, vielleicht können wir die nutzen wer? - Niels, Sebi und Jan Micha kümmern sich zunächst Niels will vorhandene Angebote erkunden und uns vorstellen

Katja wird am Samstag nicht da sein, dafür aber Finanzer Sebi, so dass beim Bezahlen keine Probleme auftreten Katja schickt noch eine zweite Mail über die ma-phy-list, wenn dafür gesorgt wurde, dass die Ersties da drauf sind die Erstie-Beauftragten sollen in den Anfängervorlesungen nochmal werben das nächste Mal wollen wir, zu Caros großer Freude, nach Königswusterhausen ins Schloss, das soll am 13. November sein für den Dezember fassen wir den Weihnachtsmarkt im Krongut Bornstedt ins Auge

soll am Donnerstag, 9. Dezember, im NIL stattfinden die Idee, wieder einen Film zu zeigen, trifft auf Wohlwollen wir planen noch nichts Genaues, sondern verlegen das aufs nächste Treffen; Fetenchef Mathias R. wird Unterstützung durch Conny (einkaufen/Auto), Robin, Sven und Wioletta zugesagt

es wird ein Kennenlerntreffen der Fachschaftsräte unserer Uni geben, man soll sich untereinander über die Arbeit und Schwierigkeiten austauschen, da wird es auch Workshops zu verschiedenen Themen (Evaluation, Finanzierung von Feiern/Alkohol, Ba/Ma u.ä.) geben, am Abend wird das Ganze mit einer Party abgerundet Termin ist der 11.11.04 bisher gibt’s es leider noch nicht so viele Interessierte (uns, Informatiker, AStA) Caro und Micha betonen die Wichtigkeit dieses Treffens, wir nehmen uns vor, möglichst zahlreich zu erscheinen

Auswertung von diesem Jahr: laut Conny war die Durchführung der Erstie-Veranstaltungen in diesem Jahr zunächst etwas chaotisch, lief dann aber ganz ordentlich, die Photonenjagd war recht hübsch und gut besucht, Frau Fritzsche hat am Abend das Pub besucht Micha lobt die Erstie-Betreuer in der Stundenplanberatung gab es ein paar Probleme (Informatik für Physiker), die aber gelöst werden konnten aufgetretene Probleme: die Einteilung zur Stundenplanberatung funktionierte nicht, das sollte nächstes Jahr langfristiger passieren es gibt immer wieder zeitliche Kollisionen der Stundenplanberatung mit den Einschreibeterminen, vielleicht sollte die Stundenplanberatung nächstes Mal eher, d.h. schon am Montag und Dienstag, stattfinden noch zu erledigen: die Ersties sollen auf die ma-phy-list

die von Herrn Klein angebotene Übung für die Erstsemestler kollidiert mit deren BWL-Vorlesung Matthis E. berichtet, dass es deshalb doch noch eine 2. Übung bei Frau Rosenberger geben wird weiter gibt es 3 Tutorien, in denen die Studenten (ca. 90 Erstsemestler) gemeinsam und von der Tutorin angeleitet die Übungsaufgaben rechnen sollen, in der Übung werden die Aufgaben dann noch einmal an der Tafel vorgerechnet das Problem: die Übungsaufgaben können nicht korrigiert werden, weil Herr Klein nicht genug für die nötige Stundenzahl SHK bekommen hat wir finden es wirklich gut, dass Herr Klein sich unsere Sorgen zu Herzen genommen und die Betreuung verbessert hat nichtsdestotrotz haben wir starke Bedenken, dass die Studenten nicht genug für die Vorlesung arbeiten werden, wenn der Druck von korrigierten Übungsaufgaben fehlt, wir glauben auch, dass 1,5 Stunden im Tutorium nicht reichen, um die Aufgaben selbst zu lösen unsere Idee: man könnte vielleicht die Aufgaben in Gruppen à 3 bis 5 Studenten abgeben und korrigieren lassen (Micha sagt, bei Herrn Schrohe hätte das schon einmal ganz gut funktioniert), dafür könnte man ein Tutorium streichen Karen, Conny und Robin wollen Herrn Klein diesen Vorschlag unterbreiten was, wenn Herr Klein nicht reagiert? wir können nur die Ersties dazu aufstacheln, sich bei Herrn Klein zu beschweren; dass wir uns beim Dekan beschweren, ist wohl keine praktikable Idee

die neu aufgelegte Berufungskommission wurde im Fakultätsrat abgelehnt und muss neue zusammengesetzt werden; wir verstehen nicht genau, was da los ist; Margarete und Caro bleiben unsere Vertreter

die Physik-Lehramt-Studienordnung ist so gut wie fertig, sie wurde allerdings zunächst zurückgenommen; das Problem ist, dass niemand weiß, ob die neuen Ersties noch Staatsexamen machen dürfen, das ist eine rechtliche Frage die Diplom-Physik soll auch so langsam auf Ba/Ma umgestellt werden in der Mathematik sieht’s nicht gut aus; wird fürchten, dass dem Institut bei weiterer Blockade einfach eine Studienordnung übergestülpt werden wird; diese würde dann im Institutsrat sehr wahrscheinlich angenommen (der Weg des geringsten Widerstands) was können wir tun? wir wollen uns zusammensetzen und überlegen, was wir als Studenten von einer solchen Studienordnung verlangen wollen, dann können wir im Institutsrat besser in unserem Sinne argumentieren Caro würde eine solche Vorschlagsfindungsgruppe anleiten, ebenfalls mitmachen wollen Margarete, Andy, Matthias E., Conny und Robin, wir wollen interessierte Studenten über die ma-phy-list einladen

es gibt drei E-Mail-Listen: ma-phy-list.at.rz.uni-potsdam.de ⇒ die Liste aller Mathematik- und Physikstudenten, ist moderiert fsmaphy.at.mail.asta.uni-potsdam.de ⇒ die Liste der Mitglieder, Ehrenmitglieder und Freunde des FSR, ist moderiert, Mails von Listenmitgliedern landen nicht in der Moderation, sondern werden direkt weitergeleitet fsphysik.at.rz.uni-potsdam.de ⇒; nur eine Weiterleitung auf die FSR-Liste, alles was hierüber gesendet wird landet in der Moderation, auch Mails von FSR-Leuten beantworten von Mails: wer sich zuständig fühlt, antwortet und schickt eine Kopie der Antwort an den FSR, damit alle Bescheid wissen; Wioletta kümmert sich um Mails, die länger liegen bleiben der aktuelle FSR soll endlich auf die Homepage Jan Micha sorgt dafür, dass die Ersties auf die ma-phy-list kommen an den Institutsrat Mathe soll eine Mail geschickt werden, in der die aktuellen studentischen Vertreter in Institutsrat und Prüfungsausschuss und die FSR-Mailadresse bekannt gegeben werden (Robin macht das) wir wollen gerne Prüfungsprotokolle online zugänglich machen

  1. Komakarten Beschluss: wollen wir 12 Kartenspiele à 2 Euro kaufen (insges. 24 Euro)? davon werden 7 Spiele für die Photonenjagd als Preise genommen, 5 Spiele kommen ins Archiv (FSR-Raum) der Beschluss wird einstimmig (10 Stimmen) angenommen
  2. Fakultäts-T-Shirts Mathias R. hatte 25 T-Shirts besorgt, davon wurden 5 als Preise für die Photonenjagd genommen, 15 sind noch da, 5 wurden als Dankeschön für die Helfer beim Sommerfest vergeben
  3. Physikbücher Sönke schrieb, die Physik würde noch Bücher kaufen wollen spontan besteht Interesse an: Nolting, Band 1-3 (Theoret. Elektrodynamik, Mechanik) Kuypers Sebi fragt über die ma-phy-list noch nach weiteren Ideen Robin schreibt Sönke eine Mail wegen der Bücher
  4. Geburtstagsliste jeder, der noch keine hatte, bekommt eine Kopie der veralteten Professorengeburtstagsliste; Wioletta will sich um Aktualisierung kümmern
  5. Fakultätsratskommissionen müssen mal wieder besetzt werden LSK (Lehre, Studium): ist Sebi drin, bleibt er auch GFK (Gleichstellung, Frauen): ist Mathias R. drin, bleibt er auch EPK (Entwicklungsplanung, Finanzen): war Dörte drin, muss jemand Neues rein FNK (Forschung, wissenschaftl. Nachwuchs): muss jemand Neues rein wir machen schon ziemlich viel, wollen mal bei den anderen FSR nachfragen
  6. Rektor: der Rektor will sich mit den Studenten treffen (Conny hatte eine Mail dazu geschrieben), das soll im Oktober sein, wir suchen den besseren Termin und Conny kümmert sich drum wer kann, soll zu dem Treffen hingehen

Donnerstag, 21. Oktober 2004 Robin Scholz

fsr sitzung protokoll

  • Zuletzt geändert: vor 23 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)