VeFa Bericht vom 14.05.2020

  • momentan darf man auch ohne neu validierte PUCK ÖPNV benutzen so lange man eine aktuelle Studienbescheinigung vorzeigen kann
  • Die Verhandlungen für nächstes Jahr finden aufgrund von Corona nicht statt und die Konditionen sollen gleich bleiben
  • es können beschlussfähige FSR Sitzungen, und auch Sitzungen anderer Gremien, per Videochat durchgeführt werden wenn richtig eingeladen wurde
  • dieser wird weiterhin überarbeitet, bei Anregungen gern beim AStA melden
  • Der AStA wird in ein paar WOchen die FS Mailverteiler fertiggestellt haben, sodass wir dann tatsächlich alle STudierenden unserer FS erreichen können
  • nochmal eine Erinnerung daran, dass jeder in einem akademischen Gremium tätig ist eine Aufwandsentschädigung bekommen kann
  • parallel werden auch akademische Gremien gewählt, also aufstellen lassen wenn man möchte
  • nach der undurchsichtigen Kommunikation seitens der Uni, dass alle Prüfungen einen Freiversuch haben wird momentan an einer Regelung gearbeitet
  • Das Semester wird normal gezählt. Die Uni hat darüber leider keinen Einfluss. Die VeFa wird diesbezüglich aber einen Brief an den Uni Präsidenten schreiben und der AStA wird diesen in den Verhandlungen mit der Bildungs Landesministerin nutzen.
  • Falls Lehramtsstudierende Kritik an den Tagespraktika/SPS/SPÜ üben wollen gerne im Bildungspolitik Referat melden.
  • So wie es aussieht wird das Semester auch auf die Wohnzeit im Wohnheim angerechnet. Um dies zu verhindern wird die VeFa einen Brief an das Studentenwerk schicken.
  • Es soll ein autonomes Fachschaftenreferat im AStA geschaffen werden.
  • Dieses würde sich um die Bedürfnisse und Anliegen der FSR kümmern und auch aus amtierenden oder ehemaligen FSR Mitgliedern der verschiedenen Fakultäten bestehen.
  • Das Referat würde von der VeFa gewählt und wäre auch gegenüber dieser Rechenschaftspflichtig.
  • Für die Mitglieder dieses Referates gäbe es auch eine Aufwandsentschädigung.
  • Die VeFa unterstützt diese Idee. Das Referat wird noch weiter ausgearbeitet und dann an die entsprechenden Gremien herangetragen.
  • wir haben in die VeFa eine Idee eingebracht, dass auch einzelne FSR in der VeFa Antragsberechtigt sind auch wenn deren Mittel noch nicht aufgebarucht sind.
  • Dieser erhielt Zustimmung und wird vom VeFa Präsidium an das StuPa getragen um die entsprechende Ordnungsänderung zu beschließen.
  • momentan einzige Möglichkeit Briefwahl.
  • Das ist aber schwierig bei großen Fachschaften. Außerdem ist es nicht möglich alle Studierenden zu erreichen und die Wahlbeteiligung wäre in den meisten Fällen niedriger. Allerdings werden die KOsten der Briefwahl durch die VeFa übernommen.
  • Onlinewahlen sind laut Rahmenwahlordnung definitiv nicht möglich.
  • Deshalb gab es einen Antrag des FSR BCE die Amtszeit der FSR zu verlängern um die Handlungsfähigkeit zu garantieren.
  • Dieser Vorschlag fand Anklang und das VeFa Präsidium wird einen Antrag für eine Satzungsänderung für die Verlängerung der Amtszeiten von FSR an das StuPa tragen.
  • Da einige FSR nicht wissen was sie machen sollen wenn die Erstiwoche digital stattfinden muss wird es vermutlich ein Webinar vom AStA dazu geben wo wir uns alle austauschen können.
  • Zuletzt geändert: vor 24 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)