Bericht zur PA-Sitzung am 14.10.2015

  • Es gab eine Anfrage vom Studiendenkan. Ein Student hat geklagt, weil die Prüfungsvoraussetzungen, die er nicht erfüllt hatte, nicht explizit in der der Studienordnung stehen, sondern nur im Modulhandbuch.
    Der Fakultätsrat muss entscheiden und der Institutsrat soll darüber sprechen, ob man nicht einfach alle Studenten zur Prüfung zulässt.
  • Es wurde ein Antrag von Herrn Kollosche zur Betreuung einer Masterarbeit gestellt. Die bisherige Regelung war, dass mind. ein Betreuer Professor sein muss. Der Antrag wurde abgelehnt, da man sich entschied, dass mindestens einer der Betreuer von unserem Institut kommen muss.
  • Es gibt 82 neue Mono-Bachelor Studenten und 76 neue Lehramts Studenten. Es wurden die Masterbewerbungen besprochen. 11 Zusagen wurden rausgeschickt (2 unter Vorbehalt).
  • Die geplante neue Masterzulassungsordnung wurde besprochen. Man kam zu folgenden Schlüssen:
    • Zukünftig will man die Anzahl der nötigen LP's in Mathe reduzieren. Es wurde darüber diskutiert, ob es sinnvoll ist, Physikstudenten mit Bachelorabschluss direkt für den Master in Mathematik zuzulassen.
    • Man will die für die Zulassung nötigen Deutsch- oder Englischkenntnisse reduzieren. Bisher benötigt man mindestens B2 Englischkenntnisse, was 7 Jahren Schulenglisch entsprechen.
  • Es gab einen Antrag auf Anerkennung der Diplomarbeit als Master- oder Bachelorarbeit. Laut Frau Roelly kann man diese aus rechtlichen Gründen nur als Bachelorarbeit anerkennen lassen.
  • Es gab einen Antrag einer Mono-Bachelor Studentin des ersten Semesters auf Wechsel zum Lehramtstudium. Wie es scheint wurde sie dort zuerst nicht angenommen und versucht es nun über diesen Weg.
  • Zuletzt geändert: vor 24 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)