Hey liebe Fachschaft!

heute gibt es folgende Themen für euch:

  • Wie lösche ich mich von der Mailingliste oder wie füge ich mich hinzu?
  • Nächste FSR Sitzung
  • Ergebnisse der Vollversammlung am 27.11.
  • Nachhilfe in Mathe für Bios gesucht
  • FundaMINT Stipendium - Lehrtalente gesucht
  • Stellenangebot: Studienberatung
  • Buch - Zukunft der Arbeit
  • Befragung von Studierenden der Mathematik (insbesondere Lehramt)

*

Über den Link http://pumuckl.fsr.physik.uni-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/ma-phy-list der an jede EMail über diesen Verteiler mit angehangen ist könnt ihr euch entweder selbst in unsere Mailingliste einschreiben oder euch Austragen.

Wollt ihr die volle Dröhnung mit durchschnittlich 10 Mails pro Tag? Dann könnt ihr euch in der Mailingliste http://pumuckl.fsr.physik.uni-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/fsrmaphy eintragen. Aber ACHTUNG! Alles was hier reinkommt sind nahezu ungefilterte Mails an und von uns ;) Hier erfahrt ihr auf jeden Fall als erstes, wenn wir wieder neue Leute für Gremien suchen etc.

Die nächsten FSR Sitzungen finden wie bereits angekündigt jetzt immer jeden Donnerstag um 18 Uhr auf unserem Discordserver statt! Ihr seid herzlich eingeladen! Gerne auch mit eigenen Themen.

Das Protokoll der Vollversammlung könnt ihr in den nächsten Tagen hier nachlesen (wenn das Protokoll entsprechend nachbearbeitet wurde).

Wichtigste Ergebnisse waren:

wir werden unsere Vorschläge zur Hochschulgesetznovelle (siehe Anhang) an die Versammlung der Fachschaften (VeFa) schicken Auf der Vollversammlung und auf der FSR Sitzung herrschte Uneinigkeit darüber, ob wir die Stellungnahme zur Nicht-Einladung der AFD zum Neujahrsempfang der Uni in der VeFa (siehe Anhang) unterstützen sollen. die Wahl des FSR MaPhy soll auf Anfang des nächsten Sommersemesters durchgeführt werden. Wir werden euch hierzu noch Informationen zukommen lassen. Wenn ihr euch schon auf die Arbeit im FSR gefreut habt, könnt ihr natürlich jeder Zeit auf uns zukommen um euch zum FSR assoziieren zu lassen (um schon einmal reinzuschnuppern). Gesucht werden auch für das neue Datum Personen, die sich vorstellen können im Wahlausschuss mitzuhelfen.

Uns hat eine Anfrage einer Biologiestudentin erreicht, die Hilfe beim Bio-Modul „Mathe 2/Statistik“ benötigt.

„Ich suche nach einem Nachhilfe-Crashkurs in Mathe 2. Es geht hauptsächlich um Differentialgleichung, Evolutionsgleichug, log.Gleichung, etc. “Gleichungen lösen” ist nicht das Problem, sondern die Ansätze, die in der VL benannt werden, anzuwenden.

Vielleicht komme ich hier weiter. Damit ich für weitere Vorlesungen nicht ganz so weit nachhänge und auch verstehen kann, was da erzählt wird, wäre ich für einen Nachhilfe Termin so bald wie möglich dankbar.

Ich bin erreichbar über diese Email. Über eine Antwort würde ich mich freuen und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen, Anfragen an: behlke1[at]uni-potsdam.de“

„Du möchtest Kinder und Jugendliche bestmöglich dabei unterstützen, das eigene Lernen und die Gesellschaft aktiv mitzugestalten? Du möchtest junge Menschen auf künftige Herausforderungen vorbereiten, sie auf dem Weg zu engagierten, kritisch denkenden und diskussionsoffenen Erwachsenen begleiten?

Wenn Du neuen Impulsen offen entgegenblickst, den Mut mitbringst, Veränderungen anzustoßen und an einem Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit anderen Bildungsengagierten interessiert bist, dann ist unser FundaMINT-Stipendienprogramm genau das Richtige für Dich!

[…]

Was Du dafür brauchst, um teilnehmen zu können? Du solltest Lehramt für eine weiterführende Schulform mit mindestens einem der Fächer Mathematik, Physik, Technik, Chemie oder Informatik im Haupt- oder Masterstudium studieren. Ab dem 1. Dezember 2020 startet die Bewerbungsphase für den Jahrgang 2021.Wir freuen uns auch über Bewerbungen von Quereinsteiger:innen im Masterstudium.“

Für alle Interessierten, habe ich die Mail hierzu in den Anhang gepackt! Weitere Infos gibt es auch auf der Webseite: https://www.telekom-stiftung.de/projekte/fundamint

„Wir, das Netzwerk Studienorientierung Brandenburg an der Uni Potsdam, suchen kommunikative Studierende der Universität Potsdam, die Spaß daran haben interessierten und wissbegierigen Schülerinnen und Schülern der Klassen 11 bis 13 über ihr Studium und ihren Studienalltag zu berichten. Die Veranstaltungen finden zurzeit vor allem online via Videokonferenz statt; darüber hinaus aber auch sowohl an Schulen in Brandenburg und Berlin als auch an allen Standorten unserer Universität.

In Workshops arbeitest du mit Schülerinnen und Schülern rund um das Thema Studium, begeisterst sie dafür und erleichterst ihnen somit den Einstieg in die Hochschule. Hier vor Ort zeigst du ihnen, wie der Studienalltag aussieht und welche Ausstattung auf die Studierenden wartet.

Voraussetzungen für diesen Job:

Du bist an der Uni Potsdam immatrikuliert und hast noch mindestens ein Jahr bis zum Studienabschluss Du hast Lust mit Schülerinnen und Schülern über dein Studium zu sprechen und deine Studienerfahrungen zu teilen Du hast während des Semesters Zeit um mehrere Informationsveranstaltungen durchzuführen Du bist motiviert, nach einer Einarbeitung selbstständig und kompetent Workshops durchzuführen Du hast Zeit an unserer zweiteiligen Online-Schulung teilzunehmen: Mo, 18.01.21 und Do, 22.01.21 , jeweils 16-19 Uhr Um eine Honorartätigkeit bei uns aufnehmen zu können, darfst du aus arbeitsrechtlichen Gründen leider nicht parallel an der Uni angestellt sein Für Deine Mitarbeit erhältst Du eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 75 € pro 90 Minuten Veranstaltung.

Schicke bei Interesse bitte dein Motivationsschreiben bis zum 31.12.2020 per Mail an uns ( studienorientierung@uni-potsdam.de).

Wir freuen uns auf euch!

Magdalena Vock & Mathias Lichtenheldt“

Für alle Interessierten gibt es hier ein Buch zur „Zukunft der Arbeit“ mit 122 Fachartikeln zu Themen wie z.B. Postkapitalismus: Systemfragen der 4. Industriellen Revolution, Unternehmens- und Wirtschaftsdemokratie, Zurück in die Zukunft: Mehr Menschen mit mehr Verantwortung, Künstliche Intelligenz und (drei) Szenarien für Arbeit

Eine Anfrage von Dr. Kinga Szücs, die uns Prof. Kortenkamp weitergeleitet hat:

In meinem neuen Forschungsvorhaben (es geht eigentlich um mein Habilitationsprojekt) setze ich mir zum Ziel, mich ausführlich mit dem bisher etwas vernachlässigten Forschungsgebiet „Beweisen im Mathematikunterricht“ auseinanderzusetzen und dieses auch mit neuen Aspekten zu bereichern. Da Beweise in der Schule leider kaum mehr, in der Hochschulmathematik und in der Mathematik als Wissenschaftabernach wir vor eine bedeutende Rolle spielen, beabsichtige ich,mirmit Hilfe eines digitalen Fragebogensein möglichst vollständiges und authentisches Bild über die Erfahrungen mit Beweisen in der Schule und im Studium sowie über die Einstellungen zu Beweisen und zum Beweisprozess, letztere für angehende Lehrpersonen auch als Unterrichtsinhalt verschaffen zu können.Hierzu werden Studierende der Mathematik, insbesondere, aber nicht ausschließlich Lehramtsstudierende befragt. Und nun zu meinem Anliegen: Ich möchte Sie darum bitten, Ihre Studierende auf die Befragung aufmerksam zu machen, die unter folgendem Link zu erreichen ist:https://www.soscisurvey.de/beweisenimmathematikunterricht/

Die Beantwortung des Fragebogens nimmt etwa 25 Minuten in Anspruch und erfolgt freiwillig und anonym.“

*

Für alle, die bis zum Schluss lesen, hier ein Teilnahmelink zu einer kostenlosen Verlosung zu digitaler Ausrüstung für Studierende: https://www.deutsche-bildung.de/gewinnspiel/

Liebe Grüße Sönke vom FSR MaPhy

  • Zuletzt geändert: vor 16 Monaten
  • von Julian Staehle