Hey liebe Fachschaft!

Hier die Themen der Woche:

Zur neuen Studienordnung Mathematik-Lehramt

Liebe Mathematik-Lehramtsstudierende,

als Studienfachberater für das Mathematik-Lehramt möchte ich Ihnen gern ein paar aktuelle Informationen zukommen lassen. Bitte streuen Sie diese E-Mail auch unter Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen des Mathematik-Lehramts.

Ab dem Wintersemester 2020 wird es eine neue Bachelor-Studienordnung für das Mathematik-Lehramt für die Sekundarstufen I und II geben. Diese Ordnung unterscheidet sich sehr stark von der bisherigen Lehramtsordnung, was mit vielfältigen neuen und neuartigen Lehrveranstaltungen einhergeht.

Zunächst einmal gilt aber: Auf Ihr reguläres Studium, in das Sie derzeit eingeschrieben sind, hat dies prinzipiell keinen Einfluss. Es werden weiterhin die Veranstaltungen, die Ihre derzeitige Studienordnung vorsieht, entsprechend des empfohlenen Studienablaufs angeboten. Auch wenn Sie Veranstaltungen um einige Semester versetzt besuchen wollen, sollte dies in der Regel machbar sein. Ggf. sind, falls Sie Verzögerungen in Ihrem Studienablauf erwarten, Einzelfallregelungen nötig, die Sie gern mit mir als Studienfachberater absprechen können.

Um den Bedarf an Lehrveranstaltungen, die aufgrund von Verzögerungen in Ihrem Studienablauf ggf. notwendig sind, besser planen zu können, sind wir im besonderen Maße auf Ihre Mithilfe angewiesen. Wir möchten diese potenziellen Verzögerungen gern sammeln und haben dafür einen Moodle-Kurs eingerichtet: https://moodle2.uni-potsdam.de/course/view.php?id=24620

Ich würde Sie daher bitten, sich in diesen Kurs einzutragen und die dort gewünschten Angaben anzugeben. Schauen Sie auch regelmäßig vorbei, ob wir evtl. mehr wissen wollen oder es sonstige neue Informationen gibt.

Weiterhin sieht die neue Studienordnung vor, dass es Studierenden, die nach der derzeitigen Studienordnung (von 2013) studieren, möglich ist, in die neue Ordnung zu wechseln. Hierzu ist ein Antrag auf Wechsel der Studienordnung nötig und entsprechend würden bereits erbrachte Leistungen zum Teil anerkannt werden.

[…Es gab ein Zoom Treffen, wo alles dazu erklärt wurde. Leider war dies letzte Woche…]

Viele Grüße

Heiko Etzold

Partnerkreis "Industrie & Wirtschaft" | Matching Day goes online

Liebe Studis,

am 23.06.2020 heißt es: Matching Day goes online, denn wir haben uns auch 2020 das Ziel gesetzt, Studierende und attraktive Arbeitgeber zusammenzubringen. Für diejenigen, die ein Praktikum, eine feste Stelle oder irgendwas dazwischen suchen, und diejenigen, die genau das anbieten und ebenfalls auf der Suche nach geeigneten Kandidat*innen sind, ist der Matching Day gedacht.

11 regional verwurzelte oder weltweit operierende Unternehmen, Einrichtungen und Start ups (SAP SE, Retresco, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Evangelische Schulstiftung, Deutsche Rentenversicherung, good healthcare, PD-Berater der öffentlichen Hand, CGI, Synfioo, Interlake, DLR) sind auf der Suche nach geeigneten Bewerber*innen und wollen euch persönlich kennenlernen. Obwohl wir euch mit Arbeitgebern in Kontakt bringen wollen, heißt es in diesem Jahr aufgrund von Corona: „Abstand halten!“ Deshalb findet unser Matching Day dieses Jahr online auf der Plattform B2match statt: https://matchingday2020.b2match.io

Schaut euch jetzt die Profile der teilnehmenden Unternehmen, Einrichtungen und Start ups an und deren Stellenausschreibungen und bewerbt euch bis zum 18.06.2020 über Be2match für exklusive Online-Gespräche.

Darüber hinaus bietet der Career Service an diesem Tag parallel ein online Bewerbungsmappencheck an, bei dem ihr ein Feedback auf eure vorher eingereichten Bewerbungsunterlagen erhalten oder euch mittels eines Live Coachings Tipps und Tricks zum Bewerbungsgespräch geben lassen könnt.

Interesse geweckt? Dann meldet Euch an über Be2match und legt Euer Profil an.

Wir freuen uns auf euch!

Euer Matching Day Team

English version

Dear students,

this semester is a challenge and an opportunity for all of us. Let’s make it work! On July 23, 2020 our „Matching Day goes online“ takes place und you have the opportunity to get to know exclusively promising regional employers: You are looking for an internship, job, thesis, scientist position, traineeship or gap-year? Then check out the openings of our participating companies, governmental institution, r&d institution and start ups (SAP SE, Retresco, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Evangelische Schulstiftung, Deutsche Rentenversicherung, good healthcare, PD-Berater der öffentlichen Hand, CGI, Synfioo, Interlake, DLR).

On „Matching Day goes online“ you can apply for 5 meetings: The 20 minutes conversations give you the oppurtunity to talk to different employers about your personal and potential career prospects at the company or to get advice on job applications and job interviews as well as tips for starting a career in Germany and abroad.

To emphasis: All services are for free! More information you can find on our website: https://matchingday2020.b2match.io. What are you waiting for? Register for free, check out the employers, visit the „market place“ that contains many job openings and apply for job interview or the services we offer.

Best regards

Your Matching Day Team

PhD Stelle

Bei der TU Ilmenau gibt es eine PhD Stelle zu vergeben. Schaut einfach mal rein:

https://jobundkarriere.tu-ilmenau.de/jobposting/2cf4339f89f67336f28f83de63a34646269607720

Umfrage

Liebe Studierende,

für die Studie zu meiner Masterarbeit im Bereich Sozial- und Umweltpsychologie an der Uni Leipzig suche ich noch dringend Teilnehmer*innen. Worum es genau geht, erfahrt ihr in der Studie, nur schon mal so viel: ihr lest einen Text von Studierenden, schreibt kurz etwas dazu und beantwortet dann noch ein paar Fragen. Das Ganze dauert auch nur 15-20 Minuten.

Als Dankeschön warten auf Euch eine Verlosung von 3 x 10€ Gutscheinen für genialokal.de (Bücherhandel) sowie bei Interesse allgemeine Studienergebnisse.

Ganz lieben Dank an alle Unterstützer*innen! Hier geht’s lang: https://ww2.unipark.de/uc/masterarbeit/sozpsy/ul/

Alles Liebe, Lene Lewicki

Was ihr so erreichen könnt wenn ihr in einem der Gremien mitarbeitet: Auf Wunsch der studentischen Vertreter*innen wird es mit der neuen Studienordnung für die Physik Monos (die wahrscheinlich in einem Jahr kommen wird), auch möglich sein alle StudiumPlus Module (z.B. dann auch die studentischen Projekte) angerechnet werden können. Außerdem steht eine Kürzung des ersten Semester Mathe für Physiker*innen im Raum. Die gekürzten Leistungspunkte könnten dann in eine Rechenmethodenveranstaltung übertragen werden. Es soll hierfür keine Übungsblätter und Klausuren geben.

Moin Leute und frohes Neues,

die PTB bietet mal wieder zwei interessante Hilfskraftstellen für Studis mit Option auf Bachelor- oder Masterarbeit an. Besonders ist an der PTB: die Anfertigung von Abschlussarbeiten wird ebenfalls vergütet! Die Stellen dürften insbesondere für Studis mit Wohnsitz in Berlin interessant sein, da sie in Charlottenburg bzw. Adlershof angesiedelt sind. Man erreicht beide Orte aber auch mit den Regios von Golm (nach Adlershof via Schönefeld) aus.

Charlottenburg: Studentische Hilfskraft (m/w/d) für das Themengebiet „Maschinelles Lernen in der Optik“ - Anfertigung einer Masterarbeit möglich - (21-01-8)

Adlershof: Studentische Hilfskraft (m/w/d) - Anfertigen einer Bachelor- oder Masterarbeit möglich - (20-58-7)

Viel Erfolg! LG Christian

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Veranstaltungsreihe KlimaLectures der Jungen Akademie thematisiert die Erderwärmung und menschliche Einflussfaktoren auf das Ökosystem Erde. Die vierte Lecture, zu der wir Sie hiermit herzlich einladen, findet am Donnerstag, 14. Januar 2021, 18:00 – 20:00 Uhr online zum Thema „Kippelemente“ statt. Ricarda Winkelmann (Universität Potsdam und PIK) und Ilona Otto (Wegener Center für Klima und Globalen Forschung und PIK) werden zu „Kippelementen im Erdsystem“ bzw. zu „Sozialen Kippelementen“ sprechen. Anschließend an diese Impulse werden die Sprecherinnen gemeinsam mit den aktiven und ehemaligen Mitgliedern der Jungen Akademie Eva Buddeberg, Christian Hof, Robert Kretschmer, René Orth, Bernadett Weinzierl und Florian Ziel sowie den Teilnehmenden der Veranstaltung darüber diskutieren. Die menschengemachte Erderwärmung birgt große Risiken, unter anderem durch zunehmende Wetterextreme wie Hitzewellen, Dürren, Extremregen und stärkere Tropenstürme, durch den Meeresspiegelanstieg sowie den Verlust von Ökosystemen. Viele dieser Risiken wachsen graduell mit der fortschreitenden Erwärmung – einige Teile des Erdsystems jedoch reagieren besonders stark oder sogar abrupt auf solche Klimaänderungen. Derartige Prozesse sind mit kritischen Schwellen im Klimasystem, sogenannten Kipppunkten, verbunden. Zu diesen von Kippprozessen bedrohten Teilen des Klimasystems gehören die Eisschilde auf Grönland und der Antarktis ebenso wie die Atlantikzirkulation oder der Amazonas-Regenwald. Bereits geringe Erwärmungen über eine kritische Temperatur hinaus können hier langfristig starke und teils unumkehrbare Veränderungen auslösen. Zudem besteht das Risiko einer dominoartigen Kettenreaktion – eine solche „Kipp-Kaskade“ würde die Gesamtstabilität unseres Erdsystems beeinträchtigen. Dieser Umstand macht eine Transformation der Energie- und Landnutzungssysteme der Gesellschaften weltweit und somit rasche gesellschaftliche Veränderungen in Richtung Klimastabilisierung im Sinne der Pariser Klimaziele dringend erforderlich. Soziale Kippelemente und Kippinterventionen sind Mechanismen die das schnelle Ausbreiten von bestimmten Technologien, Verhaltensmustern und sozialen Normen auslösen könnten. Einige Beispiele von Kippinterventionen sind die Abschaffung von Subventionen für fossile Energien bei gleichzeitiger Förderung der dezentralen Energieerzeugung, der Bau treibhausgasneutraler Städte, die Veräußerung von Vermögenswerten, die mit fossilen Energien verbunden sind, die Aufdeckung möglicher moralischer Dimensionen der fossilen Energien, Verbesserungen in der Klimabildung sowie eine durchweg transparente Offenlegung von Treibhausgasemissionen. Ricarda Winkelmann ist ehemaliges Mitglied der Jungen Akademie und forscht zur Eisdynamik von Grönland und der Antarktis, dem weltweiten Meeresspiegelanstieg und Kippelementen im Erdsystem. Sie ist Professorin für Klimasystemanalyse an der Universität Potsdam und dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und leitet hier unter anderem die Arbeitsgruppe „Ice Dynamics“ und das FutureLab „Earth Resilience in the Anthropocene“. Sie ist Mitglied der Earth Commission und Ko-Autorin des Kapitels zum Meeresspiegelanstieg im letzten Sachstandsbericht des IPCC. Ilona Otto ist Soziologin und promovierte zu Ressourcenökonomie. Sie beschäftigt sich unter anderem mit nichtlinearen Veränderungen in sozioökonomischen Systemen. Sie ist Professorin für Gesellschaftliche Auswirkungen des Klimawandels am Wegener Center für Klima und Globalen Wandel an der Universität Graz. Am PIK leitet sie die zwei internationalen Projekte „Cascading Climate Risks: Towards Adaptive and Resilient European Societies“ und “A Boost for Rural Lignite Regions”. Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. Wir würden Sie bitten – falls noch nicht geschehen – sich bei Interesse über folgenden Link zur Veranstaltung anzumelden: anmeldung-klimalecture.diejungeakademie.de. Die Zoom-Einwahldaten lassen wir Ihnen dann kurz vor der Veranstaltung zukommen. Gerne können Sie diese Mail und den anhängenden Flyer auch an Interessierte weiterleiten. Mehr Informationen finden Sie unter: klimalecture.diejungeakademie.de Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen Yvonne Borchert

5.1 Klausuren

Bald stehen Klausuren an und falls ihr so gar keine Ahnung habt wie ihr dafür lernen könnt guckt doch einmal ganz unvermittelt auf unsere Website unter dem Punkt Abschlussarbeiten und Altklausuren nach. (http://fsr.physik.uni-potsdam.de/doku.php?id=studium:klausuren) Benutzername und Passwort erhaltet ihr wenn ihr uns unter der obengenannten Mail schreibt oder indem ihr eure Kommilitonen fragt die das vielleicht schon kennen.

5.2 Website

Unsere Website ist mitlerweile wieder etwas aktueller. Aber das braucht Zeit und Personen. Habt ihr ein Thema was anderen Studis hilft, wollt ihr was zu einem Thema auf unserer Seite hinzufügen oder findet ihr eine wichtige Seite bei uns sollte Aktualisiert werden, dann könnt ihr euch einfach auf der Website http://fsr.physik.uni-potsdam.de/doku.php?id=start registrieren und schön könnt ihr die meisten Seiten bearbeiten.

Toi Toi Toi für die letzten 6 Wochen wünschen euch Sören und Julia (die Namen wurden aufgrund peinlicher Zitate im Text abgeändert und sind frei erfunden: Jegliche Verbindung zu lebenden oder toten personen ist rein Zufällig) http://patorjk.com/software/taag/#p=display&f=Banner3-D&t=gehabt%20euch%20wohl

  • Zuletzt geändert: vor 16 Monaten
  • von Julian Staehle