Protokoll zur Onlinesitzung vom 10.12.2020

Anwesende FSR-Mitglieder: Charlott, Hans, Sönke, Niklas, Lisa, Leon
Assoziierte: Julian
Jahrgangssprecher*innen: Sebastian (ab 19:00 Uhr)
Entschuldigt:
Gäste:
Leitung: Julian
Protokollierende: Sönke
Abstimmungen: Dafür/Dagegen/Enthaltung

Beginn der Sitzung um 18:14 Uhr

Heutige Tagesordnung

  • TOP 0: Nächste Sitzung (18:14 Uhr)
  • TOP 1: Altes Protokoll (18:14 Uhr)
  • TOP 2: Alte Aufgaben (18:14 Uhr)
  • TOP 3: Finanzbeschlüsse (18:21 Uhr)
  • TOP 4: Post und Mails (18:22 Uhr)
  • TOP 5: Organisatorisches (18:32 Uhr)
  • TOP 6: Hochschulpolitik (18:45 Uhr)
  • TOP 7: Themen der Jahrgangssprecher*innen (18:48 Uhr)
  • TOP 8: Öffentlichkeitsarbeit (18:56 Uhr)
  • TOP 9: Sonstiges (18:58 Uhr)
  • TOP 10: Feedback zur Sitzung (19:03 Uhr)
  • Die nächste Sitzung findet am Donnerstag, den 17.12.2020 um 18:00 Uhr auf Discord statt.
  • Protokollierende: Niklas
  • Wir sollten in zukünftigen Protokollen vielleicht klar machen, wann Diskussionen stattfinden und die Aussagen im Protokoll nicht die Meinung des FSR repräsentiert.
  • Das Protokoll ist im Konsens angenommen.
  • Ist in Arbeit.
  • Es gibt eine Vorlage. Bitte um Rückmeldung dazu.
  • Charlott schaut über die Kommasetzung und schickt Niklas eine Rückmeldung.
  • Sönke hat den Discordserver noch nicht für die interne Kommunikation umgebaut (böses Sönke-Meerschweinchen!)
  • Niklas hat die Vorschläge noch nicht an die VeFa geschickt, weil erstmal die Mail von Jonathan zu dem Thema abgewartet wurde. Die kam aber nicht deswegen schicken wir das bald so los. Sönke wird die Vorschläge verschicken.
  • Im Moment gibt es Kommunikationsprobleme im VeFa Präsidium. Auf Anfragen wird nicht wirklich reagiert.
  • Sönke hat die Vorschläge unter Stellungnahmen des FSR auf unserer Webseite veröffentlicht. Dies wurde schon erledigt.
  • Niklas hat nochmal im VeFa Präsidium nachgefragt, ob ein formloser Antrag an das Präsidium reicht, hat aber keine Antwort bekommen und schreibt deswegen einfach eine Mail ans Präsidium, dass wir gerne unsere Amtszeit verlängern möchten.

Es sind 6 gewählte Mitglieder anwesend. Damit sind wir beschlussfähig.

  • Unser Finanzer ist leider nicht da.

Post

Physik-Institut

  • Zwei Exemplare der Zeitung MINT Zirkel.

Mathematik-Institut

  • Es liegt mind. ein DIN A4 Brief im Briefkasten.
  • Jemand mit Transponder für das Mathe Büro sollte mal nachgucken gehen.
  • Charlott schaut bis zur nächsten Sitzung in den Briefkasten.
  • Sönke fragt nach Mins Transponder.
  • Charlott schreibt eine Mail an Frau Enders.

06.12. "Broschüre "Warum studentisches Engagement fördern""

  • Die ZaPF hat eine Broschüre erstellt in der Argumente aufgelistet sind, wieso studentisches Engagement an der Uni gefördert werden sollte.
  • Die Broschüre ist für EntscheidungsträgerInnen an der Hochschule gedacht und nicht dafür Studierende auf studentisches Engagement aufmerksam zu machen.
  • Sönke hat Exemplare hiervon ausgedruckt und auf den Posttisch gelegt. Eine Version hängt auch am Schwarzen Brett.

07.12. "VP Rekrutierung "Gesundheitsverhalten und Erwartungen""

  • Eine Umfrage für Studierende des ersten Semesters bezüglich ihrer Gesundheit und ihrer Erwartungen an das erste Semester. Man kann einen 20€ Gutschein gewinnen.
  • Leiten wir nicht weiter.

07.12. "Ausschreibung MINTeinander im Dialog - Neue Wege in der Wissenschaftskommunikation"

  • Es gibt eine Projektausschreibung zur Wissenschaftskommunikation im MINT Bereich. Auch Studierende können Projekte einreichen. Am Ende werden die drei besten Projekte prämiert.
  • Leiten wir nicht weiter.

Zusätzliches Geld

  • Der FSR hat 2000 Euro zu Verfügung, die bis zum Anfang des nächsten SoSe ausgegeben werden sollten. Es gab bereits folgende Vorschläge, für was das Geld ausgegeben werden könnte: (Meinungen der anwesenden Personen ist dahinter in Klammern aufgeschrieben (ja/nein))
    • Liegestühle (4/1)
    • Lastenfahrrad (2/2)
    • neuer Computer für den FSR + Bildschirme (5/0)
    • Musikanlage (1/5)
    • Glühweinkocher (4/1)
    • Beamer für das Forum (2/2)
    • Thermomix (2/3)
    • Massagesessel (1/2)
    • Pavillion
  • bis zur nächsten Sitzung gibt es noch Zeit Ideen zu sammeln. Danach wird es eine Umfrage an die Studierendenschaft geben.

Kinoabend

  • Lisa kümmert sich noch darum.

Fakultätsrat

  • Es wird keine Aufwandsentschädigung für den IR geben. Dies sollte durch den Senat geregelt werden.
  • Aufruf an Lehrpersonen asynchrone Lehrformate zu Nutzen.
  • Es soll die BaMaO geändert werden.
  • Nachfrage von Themen der Jahrgangssprecher*innen: Lisa, Sönke haben nachgefragt
  • Lisa hat von den Jahrgangssprecher*innen und den anderen Studierenden erfahren, dass viele ziemlich verzweifelt sind.
  • Lisa hat Prof. Gühr via Mail davon berichtet, dass es Probleme im ersten Semester gibt und es ein Krisengespräch mit den Dozierenden der Erstsemestler geben soll. Anwesend von den Dozierenden sollten sein: Prof. Paycha, Dr. Alemani, Prof. Neher, Rick und Prof. Gühr und Lisa sollten auch dabei sein. Vielleicht noch andere FSR Mitglieder.
  • Lisa wird ein paar Ideen die wir auf einer Klausurtagung zur Reduzierung des Arbeitsaufwandes erarbeitet haben in das Krisengespräch tragen.
  • Es gab eine kleine Diskussion darüber, ob das Problem auch schon länger besteht, da die Situation jedes Jahr vor kommt. Es wird die Frage aufgeworfen, ob ein Krisengespräch die Situation verbessern würde.
  • Themen für die Rundmail:
    • JahrgangssprecherInnen (wer es jetzt ist)
    • Weil das so wenig ist, wartet Sönke bis nach der nächsten Sitzung.
  • Sönke hatte nach Hilfe für die Rundmail gefragt. Julian wird ihm helfen.
  • Rundmail von Niklas. Wird geschickt wenn die Kommasetzung korrigiert ist.
  • Haben wir eig. noch Pavillions?
  • Antwort: „Nein, die haben wir entsorgt, weil diese zu einem unlösbaren Puzzle geworden sind.“
  • StuPa
    • Das Protokoll vom FSR wurde „indirekt gelobt“. Also besser gesagt: Es wurde erwähnt, dass wir nicht den Antrag zum Neujahrsempfang in der VeFa unterstützen.
    • Die Protokolle vom AStA sind viel schlechter, da keine Diskussionen protokolliert werden. Wir wünschen uns Besserung vom AStA. Es ist sehr beschämend, dass der AStA mit einer bezahlten Stelle für die Büroleitung keine ordentlichen Protokolle hochlädt, aus denen auch Diskussionsinhalte hervogehen.

Basti betritt die Sitzung um 19:00 Uhr

  • Es war teilweise sehr chaotisch.
  • Wir mögen Julians Stimme und waren deswegen froh, dass er Leitung war.
  • Hans vermisst Julians Anblick. Julian muss beim nächsten Mal die Kamera anmachen.
  • Basti ist doof und kam sehr spät zur Sitzung <3.

Ende der Sitzung um 19:05 Uhr

  • Zuletzt geändert: vor 2 Jahren
  • von Niklas Polei