Protokoll zur Sitzung vom 25.10.2017

Anwesende FSR-Mitglieder: (7) Christian G., Jasmin, Min(bis 19.30), Lukas M., Paul, Sophie, Ida (ab 18:15)
Entschuldigt: Danny, Ida, Lukas H., Sebastian, Nannette, Bene
Gäste: Mandy(bis 19.30), Jonas(ab 18.45), Yannik, Jann (ab 18.10)
Leitung: Jasmin
Protokollierende: Lukas M., Yannik T. , Min
Abstimmungen: Dafür/Dagegen/Enthaltung

Beginn der Sitzung um 17:03 Uhr

Heutige Tagesordnung

  • TOP 0: Nächste Sitzung (17:04 Uhr)
  • TOP 1: Altes Protokoll (17:07 Uhr)
  • TOP 2: Alte Aufgaben (17:30 Uhr)
  • TOP 3: Post und Mails (17:32 Uhr)
  • TOP 4: Organisatorisches (17:42 Uhr)
  • TOP 5: Gremienarbeit (19:15 Uhr)
  • TOP 6: Feedback zur Sitzung (19:30 Uhr)
  • Verschobene TOPs (19:39 Uhr)
  • Die nächste Sitzung findet am Dienstag, den 31.10.17 um 10:00 Uhr im Forum Physikum/Mathe Café statt.
  • Leitung: Christian G.
  • Protokollierende: spontan
  • Einladung: Danny (im Wiki, bereits erledigt), Lukas M. (per Mail)
  • Protokollierende: Min, Ida, Jasmin
  • Die 2. Weihnachtsfeier, welche mit dem FSR Primar zusammen stattfinden soll, wurde nicht erwähnt.
  • Der Protokolllink war nicht auf der Protokollseite → Lukas M. hat das ergänzt.
  • Sophie wurde nicht als Mitverantwortliche für die Weihnachtsfeier genannt, obwohl sie das ist.
  • KiP Veranstaltungen sollen auch als solche vermerkt werden sollen und nicht als KAG.
  • Mails: Mandy hat bereits auf die Mail vom Master Ersti geantwortet.
  • Das Protokoll sollte immer an die offizielle FSR MaPhy Mail Adresse geschickt werden und nicht an den internen Verteiler.

Das alte Protokoll wird mit genannten Anderungen angenommen (5/0/1).
Nachtrag: Sitzung ist nicht beschlussfähig → Beschluss ungültig

  • Christian aktualisiert das altes Doodle zun den genaueren Sitzungszeiten um weitere frühere Uhrzeiten.
  • Lukas M. hat Mail-Adressen gesammelt und hat sie an Christian weitergegeben. Dieser hat die Mail-Adressen schon in die Mailing-Liste eingetragen. (Mins alte Aufgabe, die an Lukas weitergegeben wurde)
  • Christian G. und Min wollten sich drum kümmern, aber haben sie noch nicht.
    → Aufgabe bis zu nächsten Sitzung.

Post

  • Mathe:
    • Eine Rewe Rechnung ist angekommen. Sophie kümmert sich drum.
  • Physik:
    • Einladung zu Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Tim Julius Schulz am 22.11.17 um 17.30 in 2.25.1.101.
    • Werbung zur Springschool vom Fortschrittzentrum → Jasmin hängt die Plakate auf.
  • Die Mails von Studienanfängern wurden alle beantwortet.
  • Thema von letzter Woche (Mail von Michi): Das ergebniss der letzten Sitzung ist nicht ganz nachvollziehbar, wewegen wir einen Beschluss dazu machen möchten. Abstimmung ob Forum und Mathecafe im Wiki erwähnt werden soll (4/1/1)
    Nachtrag: Sitzung ist nicht beschlussfähig → Beschluss ungültig
  • Christian G. schreibt Michael eine Mail, aber schickt sie vorher nochmal über den Verteiler zur vorherigen Einsicht aller anderen.
  • Lukas M. kümmert sich um die Wiki-Seite zu den „Studentischen Lernräumen“.
  • Allgemein:
    • Viele Orgaschwierigkeiten lassen sich zurückführen auf die schlecht abgelaufende Klausurtagung.
    • Es sollte schon im vorhinein geplant werden, was mit übriggebliebenen Lebensmitteln passieren soll (zB. verschenken, kühlen, einfrieren, auf der nächsten FSR-Sitzung essen)
  • Campustour:
    • Es haben reichlich Leute teilgenommen.
    • Es gab 2 Tour-Gruppen(Mathe, Physik) mit je 30 Leuten.
    • Trotz Regen gab es genügend überdachte Stellen, so dass dies kein großes Problem darstellte.
  • Erstigrillen:
    • Es hat leider geregnet.
    • Die Pavillions waren sehr umständlich aufzubauen, was deutlich länger brauchte als geplant. Es mussten sogar erstis helfen, aber es wurde allgemein mit Spaß aufgenommen.
    • Es waren viele Erstis dabei (auch ein paar Dozenten).
    • Nach außen hin lief alles gut, nur intern gab es Probleme.
    • Der Schichtplan wurde nicht vernünftig eingehalten und es hing zu viel an einzelnen Personen.
    • Pfandchips wurden eher weniger sinnvoll eingesetzt. Die Grillschichten wurden dazu auch nicht aufgeklärt und hatten kein Behältnis für die Pfandchips. Zum Ende hin lief es dann aber.
    • Der Grillanzünder war leer/ wurde nicht gefunden und bei dem Regen hat man sich nicht getraut den elektrischen Anzünder zu nehmen.
    • Allgemein gab es kommunikative Schwierigkeiten zwischen der orga und den Schichtpersonal.
    • Der Einkauf hat gut funktioniert.
    • Das Grillgut im Eisfach wurde nicht aufgetaut, sodass spontan eine Lösung gefunden werden musste.
    • Für das nächste mal:
      • Man könnte einen Topf mit dem fertigen Grillgut auf den Grillrost stellen zum Warmhalten.
      • Es sollte mind. eine Person da sein, welche über den Ablauf Bescheid weiß um das Shichtpersonal entsprechend zu informieren.
      • Es sollte nicht einfach so während der Veranstaltung nochmal eingekauft werden, ohne das klar ist, ob dafür überhaupt noch Geld da ist.
        → Absprache Orga und Schichtpersonal!
    • Insgesamt war es eine erfolgreiche Veranstaltung, auch wenn es einige organisatorische Probleme gab.
  • Bahama Breakfast:
    • Das Forum ist teils nicht groß genug gewesen.
    • Es gab ein großes Aufkommen von Erstis, aber es gab auch viele helfende Leute.
    • Allgemein lief es gut. Es wurde vernüftig aufgeräumt, nur sollte das abgewaschene Geschirr nach den trocknen auch noch abgeräumt werden.
  • Stadtrallye:
    • Wegen des Regens haben wir uns dafür entschieden nicht die Fahrräder zu nehmen und zu Fuß zu gehen.
    • Es war eine mittelgroße Rallye mit 6 Erstis, ~4 FSR-Mitgliedern und 5 anderen (Fachschaft oder Freunde).
    • Wir waren ungefähr 3,5 Stunden unterwegs.
    • Das Besteigen der Nikolaikirche kam erneut gut an.
    • Die lange Lauftour kam trotzdem relativ gut an, da die Rätsel auch beim Laufen gelöst werden konnten.
    • Paul hat uns fantastisch durch die Stadt geführt und mit interessanten Fakten unterhalten :-D
    • Die einzelnen Teile des Rallye waren gut, aber die Kombination aus langer Tour, schweren Rätseln und später der Dunkelheit machten die Strecke dann doch träge und die meissten verließen uns bereits vor Ende der Rallye.
    • Für das nächste mal:
      • Es waren ca. 8 von 11 Fahrräder von Nextbike da, die man hätte ausleihen können.
      • Die Rätsel waren etwas zu lang bzw. zu schwer. Nächstes mal können sie ruhig etwas leichter sein.
      • Die Strecke war zu lang.
      • Die Stadtrallye sollte eher so wie früher organisiert werden (Zu suchende Hinweise, Strecke vom Neuen Palais bis zum Pub), nur die Nikolaikirche sollte auf jeden Fall dabei bleiben.
  • Nil /Pub nach der Stadtrallye:
    • Die Organisation war sehr chaotisch, es wurde wenige Tage davor mehrmals etwas an der Planung geändert. Zudem waren wir nicht wirklich mit an der organisation beteiligt.
    • Trotzdem war es wohl eine recht schöne Party.
    • Das Problem war nur, dass kein Erstis dabei war.
    • Es waren nur eine Hand voll Erstis im Pub, da nicht viele nach der langen Stadtrallye geblieben sind und die Veranstaltung nicht vernüftig beworben wurde.
    • Die Organsation mit den anderen FSRs hat nicht ganz geklappt. So etwas sollte immer extern unter alle Verantwortlichen der einzelenen FSRs geplant werden (wie beim Sportfest).
    • Für das nächste mal:
      • Eine von den Sitzungen der FSR gelöste gemeinsame Orga für gemeinsame Veranstaltungen.
      • WERBUNG! Personen, die nicht auf die Stadtrallye aber zur Party gekommen wären, wussten nichts davon.
  • Mathe-Macchiato:
    • War nicht ganz so voll wie beim Bahama Breakfast, aber trotzdfem gut besucht und das Mathe-Cafe war fast schon zu klein.
    • Der Abwasch wurde nicht organisiert und Tage später lag verschimmeltes Essen im Mathebüro, da es nicht weggeräumt wird.
    • Es gab keinen Verantwortlichen dafür.
    • Für das nächste mal:
      • Es müssen selbst für eigentlich selbstverständliche Aufgaben Schichten im Schichtplan erstellt werden.
  • Spieleabend/ Poker/ Werwolf:
    • Die Zwischenwand der Seminarräume wurde geöffnet und es kam gut an und der Platz wurde gut genutzt.
    • Die Pokerrunde war etwas voll für nur einen Pokerkoffer. Der zweite Koffer kam etwas zu spät.
    • Werwolf mit 30 Teilnehmern ist ziemlich anstrengend und auch dementsprechend laut.
    • Für das nächste mal:
      • Eventuell sollte man die Werwolfrunde in mehrere kleinere aufteilen, sonst dauert es viel zu lang.
      • Werwolf sollte in einen eigenen Raum gespielt werden (nicht mit anderen Spielen zusammen), da es sonst zu laut wird um die Spieleleitung zu verstehen.
      • Es sollten von Anfang an mind. 2 Pokerkoffer zur verfügung stehen.
      • Nach Beendigung der letzten Werwolfrunde sollte man nochmal aufrufen, dass jetzt eine neue Runde angefangen wird.
      • Wir sollten das nächste mal mit Namensschildchen spielen, da man sich unter so vielen Leuten die Namen sehr schwer merken kann.
      • Der Spielleiter muss sich darauf einstellen, dass ganze Spiel da zu bleiben.
  • Kneipentour:
    • Es waren insgesamt ca. 70 Leute (4 Touren mit je durchschnittlich 15 - 20 Leuten)
    • Einige Touren waren zu sehr ausgelastet (mehr als 20 pro Tour), 15-20 ist besser
    • Biertour:
      • Die Waschbar war gut vorbereitet und lief gut auch wenn unser Tisch ziemlich voll war.
      • Der Braukontor war ein sehr interessantes Erlebnis und kam sehr gut an, trotz den nicht so günstigen Preisen.
    • Cocktailtour:
      • FIXME
      • Das Cafe Extrablatt war etwas voll, aber trotzdem cool und sollte nächstes Jahr wieder dabei sein.
      • Eventuell in Zukunft nicht mehr, da es sehr gequetscht und laut war neben der Tour eines anderen FSR.
      • Es war eng und laut, auch wenn es trotzdem gut an. Aber für das nächste Mal sollte eine andere Kneipe gesucht werden.
    • Mixtour:
      • Cuhibar:
        • Es war sehr entspannt und man wurde freundlich aufgenommen.
        • Es war etwas eng.
        • Leckeres Essen und Getränke gab es zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältniss.
        • Die Tischkonstellation war etwas ungünstig, da man nicht überall immer alles mitbekommen hat.
      • Lorado Unscheinbar:
        • Das Lorado war abgesprungen (obwohl es noch zwei Tage vorher fest stand) und man musste spontan auf die Unscheinbar ausweichen.
        • Wir bekamen den kleinen Keller, welcher sehr voll war, aber man konnte isch noch irgendwie setzen.
        • Preise waren etwas höher, so dass wenige Erstis beim Späti um die Ecke ein paar Bier geholt haben.
    • Rätseltour:
      • Hafthorn: Die Speisen waren in Ordnung. Es war wie immer etwas eng, da noch andere FSR mit ihren Touren da waren.
      • Hohle Birne: Es gab eine große Auswahl von Getränken. Es kam so gut an, dass die Leute es später wieder besucht haben.
    • Happy Hour:
      • Sollte früher reserviert werden.
      • Es war nur für 30 reserviert und wir waren deutlich mehr.
      • Es war zwar voll, aber die Größe des HappyHours hat das wieder Wett gemacht.
      • Es kam sehr gut an.
    • Bei so viel Erstis eventuell mehr Touren machen. Dafür bräuchten wir dann aber mehr Leute, die mitgehen.
  • Erstifahrt:
    • Es haben 25 Leute teilgenommen.
    • Trotz Ausfall eines Zugs konnte man die Hinfahrt noch spontan umorganisieren.
    • Finanziell sind wir knapp über den Budget.
    • DIe Wanderung war schlecht organisiert, jedoch fanden es die Ersti es ganz in Ordnung.
    • Die Organsisation war ein wenig chaotisch, aber es lief trotzdem alles gut und wie geplant.
    • Die Abfahrt lief gut ohne Verspätung.
    • Idee zur Anfahrt: Eventuell den Zug eine halbe Stunde früher nehmen um mögliche Verspätungen kompensieren zu können.
    • Die Erstis haben sich viel selbst beschäftigt, getrennt von den höheren Semestern.
    • Küche:
      • Die Küche hatte mehr Herdplatten als in Heinersdorf.
      • Abtropfsiebe haben gefehlt. → Nächstes Mal selbst mitnehmen.
      • Leider keinen gab es dort keinen Konvektomaten. Es ging aber auch ohne.
    • Es gab kaum Netz, aber dafür WLAN für Orga (großer Pluspunkt).
    • Fazit: Gute Alternative zu Heinersdorf auch eventuell für die Frühlingsfahrt.
  • Das Datum ist vorerst Mittwoch, der 13.12.17 (alternativ: Dienstag der 12.12.17)
  • Argument für den 12.12: Plätzchen backen ist am 11.12. und es wäre somit an aufeinanderfolgenden Tagen.
    • Gegenargument: Plätzchen halten sich lang genug und schmecken dann trotzdem noch.
  • Argument für den 13.12: Es war schon längere Zeit so geplant und auch schon weiterkommuniziert, also verlassen sich eventuell andere FSRs auf unsere Planung.
  • Verfahrensvorschlag: Sophie fragt nochmal beim KuZe für beide Termine an und schaut, ob überhaupt beide frei sind. Falls dies der Fall ist, soll das KuZe beide Termine für 1 bis 2 Wochen blocken damit wir uns in Ruhe besprechen können (Das KuZe hatte auf eine frühere Anfrage noch nicht geantwortet).

VeFa

  • Teilnehmer: Christian G., Lukas M., Jasmin (kommt hinzu)

ZaPF

  • Wichtige AK's zu denen wir gehen sollten:
    • AK Studienführer
    • AK Lehramt
    • Fortgeschrittenenpraktikum
    • Frauen in akademischer Karriere
    • Rote Fäden der Studienreform
    • Rechtliche Bedingungen Protokolle und Skripte
    • TeX-Einführungskurs
    • Wissenschaftskommunikation

KoMa

  • Wichtige AK's zu denen wir gehen sollten:
    • AK Urheberrecht
    • AK Lehramt soll gegründet werden
  • Mandy möchte, dass mindestens 10 AKs besucht werden.
  • Christian: Ein mehr pragmatisches Äußern wäre erwünscht.
  • Paul: Das Altes Protokoll hat zu lange gedauert. Schade, dass im Oktober keine Sitzung beschlussfähig war.
  • Protokollieren ist mühsam.
  • Es war okay, hätte aber produktiver sein können.
  • Tipp: Sitzungsleitung am Kopf der Tafel.
  • Einhaltung der Handzeichen ist erwünschenswert.
  • Pro: An die Redeliste wird sich immer besser gehalten.
  • Yannik ist ein super Protokollant für sein erstes Mal!
  • Ideen für den FSR-Newsletter:
    • Sprüche:
      • KIP BLEIBT KIP!!!!!!!!!!!! und KIP IST NICHT KaG
      • Innovation!!! KaG ist neuer und einprägsammer :D
      • Mandy will ne PavillionParty
      • Christian: In die Fluchtwege setzen ist eine gute Idee
    • Training für die DFM: Di 17 Uhr , Do 14 Uhr - > Neues Palais auf dem Sportplatz
  • Finanzen → Haushaltsplan/-abschluss
  • Warm.UP
  • Matekasse
  • Fakultätsrat
  • Aufgekommene Probleme der Erstiwoche
  • Ungültige Beschlüsse
    • Soll das Forum und Mathecafe im Wiki erwähnt werden
    • Protokoll vom 18.10.17

Ende der Sitzung um 19:39 Uhr

fsr sitzung protokoll

  • Zuletzt geändert: vor 23 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)