Protokoll zur Sitzung vom 21.10.2015

Anwesend: Christian G., Jonas, Michael (bis 20:30 Uhr), Paul (bis 20:30 Uhr), Nannette (bis 20:30 Uhr), Jasmin(bis 20:30 Uhr), Zafer (bis 19:55 Uhr), Timon (bis 18:19 Uhr), Danny(bis 19:30 Uhr), Lukas, Christian M. H. (bis 18:55 Uhr) , Nadine (entschuldigt), Dennis (ab 18:15), Tim, Mandy (entschuldigt), Martin
Leitung: ohne Leitung
Protokoll: Martin

Beginn der Sitzung um 18:00 Uhr

Wahlergebnisse werden im Format Zustimmungen/Gegenstimmen/Enthaltungen aufgeführt

Top 1: nächste Sitzung, E-Mails, Post

nächste Sitzung

  • Datum: 28.10.2015
  • Einladung: Zafer
  • Leitung: Christian G.
  • Protokoll: Danny
  • Verpfelgung: Danny

Verpflegung

  • Danny spricht an, ein Minus nach dem Einkauf zu verzeichnen. Einkauf von 7 - 8 Euro wird vorgeschlagen und eine Bezahlung in der folgenden Woche, von den Sitzungsmitgliedern, die dies genutzt haben.

Post

  • keine Post

E-Mails

  • Es wird vorgeschlagen, einen Tag vor der Sitzung eine Übersicht der eingegangenen E-Mails zu erstellen, damit die Sitzungszeit besser genutzt werden kann. Mehraufwand für den Mailverantwortlichen wird besprochen. Thema wird auf die Besprechung zur Werbung und der neuen Posten verschoben.

Altes Protokoll 17.09.2015

  • Anmerkungen zur formalen Klarheit der Wahlergebnisse, ansonsten wird das Protokoll einstimmig angenommen.

Altes Protokoll 14.10.2015

  • Lesefluss-Probleme durch Korrekturen wurden angesprochen. Anmerkungen wurden zur Kenntnis genommen und werden von Zafer angepasst und wird bei zukünftigen Protokollen beachtet. Zugang zum FTP-Server wird angesprochen, um die dort hinterlegte Datei zur Verlinkung von Abkürzungen in unserem Wiki zu bearbeiten. Florian soll kontaktiert werden zwecks Zugang zum Server.

Anschaffungen

  • Handfeger/Besen wurden von Christian G. besorgt. Tafelschwämme müssen noch bestellt werden, Zafer recherchiert Angebote. Michael schreibt E-Mail an Herrn Feldmeier zur Anfrage einer institutsseitigen Beschaffung.
  • Finanzbeschluss über 10,00 Euro für Tafelschwämme (7/1/2) wird angenommen (Nachtrag des Protokollanten: Herr Feldmeier hat bereits geantwortet, dass wird vom Institut mit Schwämmen versorgt werden)

Auswertung Klausurtagung

  • Insgesamt positive Rückmeldungen zur Produktivität, gemeinsamen interessanten und amüsanten Arbeit. Weiterhin wurde die Idee des Abschlussplenum als sehr gute Möglichkeit zur Reflektion und Diskussion gelobt. Potsdam (Golm) wurde als positive Wahl erwähnt, gute Verpflegungsmöglichkeiten und bessere Technik vor Ort wurden hervorgehoben. Einzig die Beteiligung und die Fehlkommunikation zur Terminfindung wurden kritisiert und sollten beim nächsten Mal verbessert bzw. besser koordiniert werden. Weiterhin sollten bei der nächsten Auswertung klarere Verantwortlichkeiten festgelegt werden, wer die jeweilige Seite im Wiki mit Informationen füllt inklusive einer klaren Terminangabe.

Neues Postensystem

  • Lukas und Danny haben im Wiki das neu erarbeitete Postensystem hinterlegt. Arbeitskreis-Zuständige sollen festgelegt werden. Neue Zuordnung wird kurz diskutiert, dann aber auf später verschoben, da zuerst die Thematik „Umgang mit Werbung“ geklärt werden soll.

Club Mat(h)e

  • Lukas berichtet, dass es zu Beschwerden über die Lautstärke seitens der Mitarbeiter kam und erneut das Thema der Nutzung des Notausgangs negativ angemerkt wurde. Zukünftig sollte mehr Rücksicht auf die anderen Mitarbeiter im Haus genommen werden, aufgrund der Isolation des Hauses. Weiterhin sollte von der gesamten Fachschaft die Nutzung des Notausgangs als normaler Ein- und Ausgang vermieden werden, um weitere Probleme mit dem Institut im Vornherein zu verhindern. Raum (Lager/Büro) neben dem Mathe-Cafe wurde mit Druckern bestückt. Verwaltung/ZEIK soll kontaktiert werden, wer außer uns noch Zugang zu den Räumen hat und woher diese Geräte kommen. Lukas kümmert sich darum.

E-Mail-Listen

  • Vorschlag zur allgemeinen Moderierung des FSR-Postfachs wurde wegen zuviel Aufwand abgelehnt.
  • Anmerkung zu E-Mail von Felix: aktueller Jahrgang 2015 sollte auch wieder neue E-Mail-Liste erhalten. Alte Listen sollen nach Aktualität und Nutzung überprüft werden, per E-Mail an die eingetragenen Teilnehmer und mittels Rückmeldefrist. Mailverantwortlicher kümmert sich um die Verwaltung und Löschung gegebenenfalls alter Listen. Christian G. und Zafer kümmern sich.
  • Neue Listen sollen den Studenten vorgeschlagen werden zur jahrgangs-internen Nutzung für Treffen/Arbeit an Übungsblättern/etc. Nannette, Jasmin und Lukas kümmern sich um die Informierung der neuen Studenten, getrennt nach Mathe und Physik.

Facebook

  • Nutzung der eigenen Dropbox über unsere Facebook-Seite wurde thematisiert. Zukünftig soll dies möglichst unterbunden werden. Allgemein ist vorher die Zustimmung des restlichen FSR einzuholen, oder es soll mit diesem nach einer Alternative gesucht werden.
  • Neuer Posten „Werbungsausschuss“ wird diskutiert. Art der Werbung soll differenziert werden, um ein genaues Meinungsbild zu erstellen.
  • Meinung Zafer: er schlägt vor, Werbung zu unterstützen, die den Studenten hilft bzw. dem FSR Geld einbringt als Gegenleistung zur Werbung. Keine Messen oder ähnliches, deren Intention vorrangig in Werbung, anstatt in fachlicher Weiterbildung besteht. Medien die uns angeboten werden, sollen in entsprechender Stückzahl zur Verfügung stehen, um alle MaPhy-Studenten damit zu versorgen.
  • Meinung Christian G.: er erklärt Mehrwert von Büchern für unsere Studis im FSR-Forum, E-Mails vom Springer-Verlag werden ausreichend vom FSR besprochen. Vorschlag: Angebote in denen uns Bücher zugesprochen werden, sollten von uns positiv beantwortet werden, jedoch unter der klaren Prämisse, dass wir von Werbung in jeglicher Form absehen.
  • Einwand von Lukas: Minderung der Aufmerksamkeit vom FSR, durch Werbung für andere Unternehmen/Institutionen.

Meinungsbilder:

  • „Gegen jegliche externe Werbung, abseits der Uni“ (5/6/1)
  • „Gegen jegliche Werbung, außer Einladungen zu Fachvorträgen, Kolloquien, Plenen, Weiterbildungen oder Forschungsaufenthalten“ (8/4/0)

Filmabend

  • Finanzbeschluss über 30,00 Euro für das Drucken der Flyer für den Horror-Filmabend (7/0/1) wird angenommen.
  • Christian G. berichtet, dass das Vernetzungstreffen mit dem Thema Evaluation (u.a.) nun konkreter geplant werden soll. Es wurde per E-Mail angefragt, wann dieses stattfinden soll.
  • Prüfungsausschuss-Mathe-Ergebnisse werden von Lukas in das FSR-Wiki eingetragen.
  • Mate-Kasse: Lukas und Danny kümmern sich um die Beschaffung von neuen Mate-Flaschen.
  • Lukas schreibt E-Mail an den FSR zum Thema „Wahlordnung“

Folgende Themen werden auf die nächste Sitzung verschoben:

  • Facebook und Posten
  • Wahlen/VV
  • KiP: Plätzchen

Ende der Sitzung um 20:31 Uhr

fsr sitzung protokoll

  • Zuletzt geändert: vor 24 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)