Protokoll zur Sitzung vom 25.11.2015

Anwesend: Paul, Christian, Dennis, Danny, Zafer, Nadine, Martin, Jasmin, Mandy, Nannette, Tim (Gast), Felix (Gast), Jonas (Gast)
Leitung: Danny
Protokoll: Christian, Dennis

Beginn der Sitzung um 18:10

Altes Protokoll

  • Es gab einen Kritikpunkt am alten Protokoll „besteht hier Diskussionsbedarf?“, welcher allerdings korrigiert wurde.
  • Protokoll angenommen.

Nächste Sitzung

  • Datum: 2.12.2015
  • Einladung: Danny
  • Leitung: Jasmin
  • Protokoll: Nadine

(18:11) Christian kommt
(18:20) Lukas kommt
(~20:00) viele Menschen gehen

Postensystem überarbeiten

  • wird nach neuer Konstituierendensitzung angegangen

TYPO3

  • Es erfolgt keine Kommunikation mehr zwischen IT-Gruppe und Marco. Thema wird erneut vertagt.

AK Sitzungskultur

  • Hat sich am Montag getroffen.
  • Eines der gesetzten Ziele war die Umgestaltung der TOP-Liste.
  • Finanzbeschlüsse werden künftig, wenn möglich und im Rahmen der Organisation der entsprechenden Veranstaltung, an den Anfang der TOP-Liste gesetzt.
  • Überlegungen/Vorschläge:
    • Die TOP-Liste im Wiki soll spätestens Mittwoch um 17:30 feststehen, d.h. es sollen keine TOPs mehr während der Sitzung eingetragen werden. –>Ausnahmen: wenn jemand Außenstehendes hinzustößt und etwas spontan vortragen möchte.
    • Verhaltensregeln: Andere ausreden lassen, keine Beleidigungen, harmonische Sitzung mit konstruktiver Kritik
    • AKs sollen von 18-18:30 stattfinden, TOPs aufgeschrieben und das alte Protokoll fertiggestellt werden, Erstellung von Doodle-Umfragen im Wiki etc; AKs sollen sich nochmals absprechen bevor sie ihre Posten/Aufgaben präsentieren
    • Sitzungsleitung erwünscht, die regelmäßig wechseln soll, soll nicht alles kommentieren, sondern auch mal laufen lassen, aber dennoch rechtzeitig unterbrechen, Diskussionen zusammenfassen etc.
    • Mails: Mailverkehr reduzieren, nicht Alles per Mail klären, vor Abschicken nochmals nachdenken, vor allem nur wichtige Mails schreiben
      • Ergänzungen:
        • einige Mails könnten zielgerichteter sein (ausgewählte Empfänger),
        • Mailverkehr wird zwar reduziert, allerdings geht der rote Faden verloren bzw. werden Informationen verpasst/nicht gelesen, wenn auf Emails mit einem bestimmtem Betreff und Thema, aber mit einem anderem Inhalt geantwortet wird.
        • Gespräche per Email zumindest am Tag der FSR-Sitzung sein lassen, damit diese nicht per Email UND in der Sitzung besprochen werden –>Kontra: viele FSR-Mitglieder bleiben bereits jetzt nicht bis zum Ende der Sitzung, weil sie rechtzeitig nach Hause fahren wollen/müssen. Insofern würde die Sitzung durch Verlagerung der Email-Gespräche in die Sitzung noch umfangreicher werden.
        • Es wird vorgeschlagen, verstärkt den Schreibenden vereinzelt zu antworten, welche dann die Mails der Einzelnen zusammenfassen und allen Mitgliedern schicken
        • Problem: zwei Arbeitsansichten treffen aufeinander (Arbeitsauslagerung in Emails vs. persönliche Bearbeitung in Sitzung), es muss ein Kompromiss gefunden werden. –>Vorschlag: Leute sollen sich „im Stillen“ notieren, welche Mails ihrer Meinung nach überflüssig waren und dies dann auf nächster Sitzung eine Zeit lang (2 Wochen?) überprüfen und ansprechen.
  • Feiern:
    • Auswertungen sollen konstruktiv erfolgen und nicht mehr erzählt werden, wie man die Feier persönlich empfand.
  • Soll die nächste Sitzung wirklich stattfinden? Haben wir dringende Angelegenheiten nächste Woche zu klären? Wenn nicht, soll die nächste Sitzung erst zwei Wochen später stattfinden.
  • Es wurde eine neue Standard-TOP-Liste vorgestellt. Alte Finanzbeschlüsse werden an den Anfang gelegt. Neue Finanzbeschlüsse sollen möglichst früh behandelt werden.
  • Gremienberichte (und NUR die Berichte) sollen am Ende behandelt werden, die Termine der Gremien und genereller Gesprächsbedarf fallen unter „Organisation“.

TOP 3: Emails, Post, Alte Aufgaben

Emails

  • 19.11.: Matze bittet um Meinungsäußerung der StuKo-Anwesenden, ob es Diskussionen um bestimmte Punkte gab oder ob alle einer Meinung waren
  • 19.11.: Gunnar vom Jazzchor hat noch einige technische Fragen, welche von Danny beantwortet werden.
  • 19.11.: Erinnerung von Christian an Netzwerktreffen zur O-Woche am 26.11. von 16-18 Uhr
  • 20.11.: Min fragt, ob wir KoMa-Rommé-Blätter haben wollen? Könnte man ins Forum Physikum und Mathe Café legen. Wir müssen aber sparen, also vorerst Nein.
  • 21.11.: Anfrage nach Interessierten für die Organisation der Deutschen Fußballmeisterschaft der Mathematiker 2016. Es herrscht reges Interesse und es würden sich auch Freiwillige finden, allerdings müsste die Rückmeldung bis zum 1.12. erfolgen und bis dahin bekämen wir keine Garantie für die Nutzung des Sportplatzes. Es wird nicht geantwortet, um die Orga zu entlasten.
  • 22.11.: Es gibt jetzt ein Doodle zur Sommer-ZaPF 2017 in Berlin. Alle, die bei der Orga mitwirken wollen, sollen sich eintragen: http://doodle.com/poll/tp7vpk963aiwz3uu
  • 23.11.: GRIN-Verlag aus München bietet kostenlose Veröffentlichungen von Bachelorarbeiten u.ä. für Studenten an. Es gibt scheinbar jedoch viele Gründe, die gegen den GRIN-Verlag sprechen, sodass wir die Mail nicht weiterleiten werden.
  • 24.11.: Peter Junker sucht Nachhilfe für Physik. Paul bietet diese an und antwortet ihm.
  • 25.11.: Mail von Jonas Johne von der Uni Jena, deren Erstizahlen im Physikbereich unaufhörlich sinken. Von einem persönlichem Kontakt zu einem Ma/Phy-Lehramtsstudenten hat er gehört, dass unsere Einstiegsphase sehr „cool und lässig“ wäre und dass wir keine Probleme mit Erstizahlen hätten. Nun möchte er von uns wissen (am liebsten telefonisch), wie wir das schaffen. Hierzu herrscht noch Unsicherheit im FSR, wir vertagen.
  • 25.11.: Felix informiert über Helge Todt, dem Nachfolger von Peer Leben (Witz nicht beabsichtigt), den er darum gebeten hat auf den Rechnern den owncloud-Client zu installieren, sodass man beim Arbeiten auf den Cloudspeicher der Uni https://boxup.uni-potsdam.de/ zugreifen kann. Im Physik-Computerpool (1.100) ist der Client jetzt installiert, im Lehrpool (0.087) wird das auch noch geschehen.
  • 25.11.: Felix fragt, ob jemand zum AVZ gehen könnte und die Plakate für die Weihnachtsfeier, Plätzchenbacken und LAN-Party in Auftrag geben könnte. Weihnachtsfeier und Plätzchenbacken sollen auf ein Plakat kommen, Plakate für die LAN-Party wurden aus Kostengründen abgelehnt.

Post

  • Evaluationswoche Werbung, Master&More - Messe (Flyer+Werbung), Werbung Weihnachtsfeier, Antrittsvorlesung
  • Soll Master&More-Werbung ausgehangen werden? 7/3/0 –>Angenommen. Wird ausgehangen.

Alte Aufgaben

  • Protokoll zur VV wird von Nadine heute eingestellt.
  • Danny besorgt Anschaffungen von Amazon nächste Woche.
  • Zafer und Christian haben noch nicht um die Entmüllung der Mailverteiler beendet.
  • Bislang wird Ende des Sommersemesters gewählt.
  • Wahlen sollen ans Ende vom Januar oder an den Anfang des Sommersemesters verschoben werden, wir müssten uns also nächste Woche auflösen, um die Frist von 8 Wochen bis zu den eventuellen Neuwahlen Ende Januar einhalten zu können.
    • Gründe:
      • es sollen mehr Ersties bzw. Zweities für den FSR gewonnen werden;
      • FinanzerInnen haben mehr Zeit sich in alte Finanzen einzuarbeiten und mehr Zeit die neuen Finanzen zu planen; müssten auch nicht das alte Haushaltsjahr abrechnen (Finanzleitfaden hierzu scheint unklar zu sein, da Diskussionsbedarf besteht)
      • bislang umfasst die erste Aufgabe des neuen FSRs die Organisation der Erstiwoche, so hat der neue FSR bereits mehr Erfahrung mit der Organisation von Veranstaltungen
    • Pro/Kontra Januar/Sommersemester:
      • im Januar würde man potentiell Erstis gewinnen, im SoSe „nur“ Zweities, allerdings gibt es im Januar viele Klausuren, Evaluation,…
      • Meinungsbild: soll Wahl prinzipiell verschoben werden? –>Angenommen.
      • Meinungsbild: soll Wahl auf Ende Januar verschoben werden? –>Abgelehnt.
      • Meinungsbild: soll Wahl ins Sommersemester verlegt werden? –>Angenommen.
    • Eine kleine Klausurtagung soll stattfinden, um den genauen Wahltermin festzulegen und alle Eventualitäten der entsprechenden Wahlterminlegung auszudiskutieren.

Feiern

  1. Weihnachtsfeier
    • Es erfolgt ein Finanzvergleich mit den Tombolas der Weihnachtsfeiern der letzten Jahre, um herauszufinden, ob und wenn Ja wie gespart werden könnte. Weiterhin ist die Veranstaltung einer Tombola zwar nicht unbedingt notwendig, allerdings wurden stets alle Lose verkauft und wir werben bereits damit.
    • Für die letzte Weihnachtsfeier wurde zu viel eingekauft (Einkaufsliste zu umfangreich), sodass der entsprechende Überschuss noch bei uns lagert. Dies soll beim Einkauf für die diesjährige Weihnachtsfeier berücksichtigt und einberechnet, d.h. eine neue Einkaufsliste angefertigt werden.
    • FSR soll Einnahmen durch Glühwein, Feuerzangenbowle und Waffeln generieren.
    • Es wird vorgeschlagen nichts mehr kostenlos anzubieten, um die entsprechenden Verluste einzusparen. So sollen Süßigkeiten nicht mehr kostenlos angeboten und die Vorräte aus dem Serverraum genutzt werden.
    • Der Tannenbaum wird gemeinsam mit den Geos finanziert.
    • Idee einer Pauschale für alle Besucher. Dagegen spricht allerdings, dass es auch Leute gibt, die kommen ohne etwas zu trinken oder zu essen.
    • Finanzbeschluss über 400€ für Weihnachtsfeier inkl. Band? –>6/0/0 Angenommen.
    • Bitte alle ins Doodle für die Aufgabenverteilung eintragen!
    • Leute, die den Tresen übernehmen wollen, treffen sich am Freitag, den 4.12. um 18 Uhr im KuZe mit Kilian.
    • Technikfragen werden in den nächsten Tagen (hoffentlich) geklärt (wenn KuZe antwortet). Weiterhin werden noch Mikros für den Jazzchor benötigt. Lukas möchte diesbezüglich seinen Vater fragen.
  2. KIP „Plätzchen backen“:
    • alles organisiert, Karola und Nadine kümmern sich um Raumorganisation.
  3. LAN-Party:
    • Finanzbeschluss über 150€: 6/0/0 Angenommen. Davon kommen 36*3,50€ = 126€ wieder herein
    • Frage, wer einkauft und ob in Metro/Selgros eingekauft werden kann? Christian bittet um Auswertung des letzten Burger-Einkaufs für Photonenjagd, um die Verpflegung der LAN-Party besser zu planen. –>Nachtrag: Tim hat damals im letzten Moment noch die Zutaten bei Metro eingekauft, daher ist kein Vergleich der Einkaufspreise für die Burgerzutaten möglich.

StuKo Mathe

VeFa

  • Findet morgen statt, Danny geht hin.

KoMa

  • Felix fand sie super und ist jetzt Beisitzender im KoMa e.V.
  • nächste KoMa ist in Heidelberg (aber nicht die ZaPF)
  • Resolutionen u.a. zu Pegida (Distanzierung zu Fremdenhass)
  • AK Taschenrechner: frühe Bereitstellung von Taschenrechnern wird kritisiert, Resolution an Schulen wurde verabschiedet, dass Taschenrechner zielführender eingesetzt wird
  • AK Mindestlohn: Studentenjobs werden wegen Mindestlohn reduziert
  • AK Wissenschaftszeitvertragsgesetz: Resolution dazu wurde verfasst und gegen aktuelle Gesetzeslage ausgesprochen

Ende der Sitzung um 20:25

fsr sitzung protokoll

  • Zuletzt geändert: vor 23 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)