Protokoll zur Sitzung vom 28.10.2015

Protokollant: Mandy
Datum: 28.10.2015
Sitzungsleitung: Christian G.
Anwesende Mitglieder: Christian G., Dennis, Jasmin (bis 19:52), Lukas (ab 18:10), Mandy, Min, Nannette (bis 19:52), Paul (bis 19:52), Zafer (bis 19:56)
Anwesende Gäste/Assozierte: Jonas, Tim (ab 18:15 bis 19:16), Timon
entschuldigt: Danny, Felix M., Martin, Michael J., Nadine

Beginn der Sitzung um 18:03

Abstimmergebnisse werden im Format Zustimmungen/Gegenstimmen/Enthaltungen aufgeführt

Top 1: nächste Sitzung, E-Mails, Post

nächste Sitzung

  • Datum: 04.11.2015
  • Einladung: Mandy
  • Leitung: Dennis
  • Protokoll: Christian G.
  • Verpflegung: Min

Lukas kommt 18:10

Sitzungsverpflegung

  • Wollen wir weiterhin eine Sitzungsverpflegung haben? Danny hatte angemerkt, dass er in letzter Zeit auf Kosten sitzen bleibt. Da nicht alle mitessen, dementsprechend bleibt Essen übrig und weniger zahlen.
  • Vorschlag: Jeder bringt sich sein eigenes Essen mit, wenn er was essen will.
  • Meinungsbild: Wollen wir die von uns organisierte Sizungsverpflegung zugunsten von jedem selbst mitgebrachten Essens abschaffen? (8/1/2)
  • Die Finanzierung der Sitzungsverpflegung durch FS-Gelder ist in der Vefa erneut aufgekommen und laut der Email vom 28.10.2015 liegt „die Prüfung letztendlich beim Landesrechnungshof“.

Werbungsanfragen, die eindeutig nicht unseren Richtlinien entsprechen, werden ab sofort nicht mehr in Post und Emails protokolliert.

Tim kommt 18:15

Emails

  • 14.10.2015 Master-And-More Messe (01.12.2015, 9 bis 16 Uhr im Hotel Moa Berlin): Auf der Messe gibt es Vorträge und Stände, die einem bei der Findung des passenden Masters helfen sollen und/oder der Planung von Auslandsaufenthalten.
    • Wollen wir diese Email weiterleiten: (7/1/4)
  • 17.10.2015 Kurs Akkreditierung und Evaluation als Instrumente der Hochschulentwicklung (Der Kurs befähigt einen dazu, studentischer Gutachter in der Systemakkreditierung der Studiengänge der Uni Potsdam zu werden. Für die Sitzungen gibt es dann auch Geld.)
  • 20.10.2015FSR Anglistik/Amerikanistik hat in den vergangenen Wochen das Problemthema „Finanzleitfaden“ (FFL) an verschiedene Gremien der Studierendenschaft herangetragen.“ Eine Diskussion darüber soll in der VeFa-Sitzung am 29.10.2015 stattfinden. Die Finanzer sollten sich dahingehend dringend informieren.
  • 23.10.2015 Feldmeier: Weihnachtsfeier des Instituts und Absolventenfeier ist am Mittwoch 16. Dezember um 15.00 Uhr im kleinen Physikhörsaal (0.108 in Haus 28) - Die Information wird von Christian an unsere Listen weitergeleitet.
  • 27.10.2015 Feldmeier: Zustand der Fachschaftsräume –> s. TOP 6
  • 27.10.2015 Zapf: AK Gläserne Decke: Wir sollen uns zu Frauenförderungsprogrammen an unserer Uni informieren. Mandy übernimmt dies im Zuge der Beantragung des Fördergeldes für die Fahrt.
  • 27.10.2015 Es findet ein Ernte-Dank-Fest morgen, 28.10.2015 um 13 Uhr in Golm statt. Eine Weiterleitung ist nicht mehr sinnvoll, aber wir wollen es per Mund-zu-Mund-Propaganda verbreiten.

Änderungen an Protokollen

  • Es wurde vorgeschlagen, Änderungswünsche im Protokoll selbst vorzunehmen, indem der ursprüngliche Text durchgestrichen und der neue Text markiert wird.
  • Dagegen spricht, dass dann andere Personen in die Arbeit des Protokollanten fuschen und damit mehr Schaden als Nutzen entsteht. Dadurch sind Änderungen im Protokoll auch nicht mehr so gut nachvollziehbar.
  • Wenn beim Lesen des Protokolls Fehler (inhaltlicher Natur) auffallen, sollten diese entweder für sich selbst notiert oder dem Protokollanten (und evtl. auch dem gesamten FSR-Verteiler) per Email mitgeteilt werden, um sie in der nächsten Sitzung vorzutragen und besprechen. Am Protokoll selbst sollte nur der verantwortliche Protokollant redaktionelle Änderungen zwischen den Sitzungen vornehmen. Inhaltliche Änderungen werden dann erst nach der nächsten Sitzung eingearbeitet, nachdem sie diskutiert und abgesegnet wurden.

Beschluss: Nur der Protokollant darf redaktionelle Änderungen am Protokoll bis zur nächsten Sizung durchführen, inhaltliche Änderungen sind auf der nächsten SItzung zu diskutieren. (10/0/2)

altes Protokoll 21.10.2015

  • „Vorschlag zur allgemeinen Moderierung des FSR-Postfachs wurde wegen zuviel Aufwand abgelehnt.“ - Das stimmt so nicht, da die Diskussion einfach abgebrochen wurde. Zafer hatte angeboten, die Moderation der Listen zu übernehmen, wenn Christian es zu viel Aufwand ist. Dahingehend gab es keine Einigung, daher sollte dieser Passus aus dem Protokoll verschwinden. Eine Klärung wäre unter dem TOP Postenverteilung wünschenswert.

Alte Aufgaben

  • Christian und Zafer haben die Rückmeldungs-Emails für die Mailingslisten noch nicht geschrieben, holen dies aber diese Woche nach.
  • Zafer hat sich um die Planung der Fahrt zur Zapf und zurück gekümmert, alle Mitfahrenden (8) sind informiert.
  • Min kümmert sich, um Buchung der Bahntickets für die Koma. Er und Felix (Ersti) fahren zu zweit nach Ilmenau
  • Jasmin hat sich um Interesse des neuen Mathe-Jahrgang zu einer Jahrgangsliste kümmert. Das Interesse besteht und Zafer legt den Verteiler an (Zahlen, wie viele Erstis sich auf die Liste geschrieben haben, folgen) Christian legt den Physik-Verteiler an.

Wahlordnung

  • Vorschlag für eine Wahlordnung, der von Zafer und anderen auf der Klausurtagung (und danach) ausgearbeitet wurde. Dieser richtet sich nach der offziellen Rahmenwahlordnung der Studierendenschaft.
  • Die großen Änderungen gegenüber unserem bisherigen Wahlsystem:
    • Der Wahlausschuss (WA) ist jetzt wählbar, dafür wird die Stimmauszählung öffentlich sein. Hintergrund hierfür ist, dass wir bisher immer Probleme haben, einen WA zu finden, da die Leute damit nicht wieder wählbar sind. Dem wird hiermit Abhilfe geschaffen.
    • Änderungen am Stimmzettel sind nicht zulässig (also ist das Aufschreiben von Namen auf den Stimmzettel nicht mehr möglich)
    • amtliche Stimmzettel - Gibt es sowas vom AstA?
    • Es muss nicht mehr auf einer Vollversammlung gewählt werden, diese wird durch einen festen Wahltermin ersetzt.
  • Unsere Satzung muss danach noch geändert werden, um festzulegen, dass wir nach dieser neuen Wahlordnung unsere Wahlen durchführen. Dazu muss der Teil zu Wahlen, der bisher drin steht, raus. Michael kümmert sich darum bis zur nächsten Woche.
  • Es lesen bitte alle, den Entwurf bis zur nächsten Woche, damit wir darüber diskutieren können. Fragen werden bis dahin an Zafer per Email gestellt.

Vollversammlung (VV)

  • Zum Ändern der Satzung und Beschließen der Wahlordnung müssen wir eine VV einberufen, außerdem müssen die Finanzer noch Rechenschaft ablegen.
  • Terminvorschlag: Dienstag, 17.11.2015
  • Am 17.11. 2015, um 18 Uhr soll eine VV stattfinden. Die Finanzer laden ein und übernehmen die Sitzungsleitung.
  • Die Verpflegung der VV soll wieder durch Waffeln stattfinden.
  • Finanzbeschluss über 50€ (Deckelung) für die Verpflegung des VV plus evtl. Kleinanschaffungen: (8/0/1)
  • Die Tagesordnung muss noch festgelegt werden und entsprechend veröffentlicht werden.
  • Noch zu klären ist die Frage, ob wir dann im Januar neuwählen wollen.
  • Es wird zu viel Werbung für unnötige Sachen auf sozialen Medien gemacht. Das ist das gleiche Problem wie auf den Emaillisten.

Beschluss: Für Facebook und andere soziale Medien gelten die selben Werbungsregeln wie für die Mailingliste. (9/0/3)

Tim geht 19:16

Prüfungsausschuss Mathe

  • Es gab eine Anfrage vom Studiendenkan. Ein Student hat geklagt, weil die Prüfungsvoraussetzungen, die er nicht erfüllt hatte, nicht explizit in der der Studienordnung stehen, sondern nur im Modulhandbuch.
  • Der Fakultätsrat muss entscheiden und der Institutsrat soll darüber sprechen, ob man nicht einfach alle Studenten zur Prüfung zulässt.
  • Es wurde ein Antrag von Herrn Kollosche zur Betreuung einer Masterarbeit gestellt. Die bisherige Regelung war, dass mind. ein Betreuer Professor sein muss. Der Antrag wurde abgelehnt, da man sich entschied, dass mindestens einer der Betreuer von unserem Institut kommen muss.
  • Es gibt 82 neue Mono-Bachelor Studenten und 76 neue Lehramts Studenten. Es wurden die Masterbewerbungen besprochen. 11 Zusagen wurden rausgeschickt (2 unter Vorbehalt).
  • Die geplante neue Masterzulassungsordnung wurde besprochen. Man kam zu folgenden Schlüssen:
    • Zukünftig will man die Anzahl der nötigen LP's in Mathe reduzieren. Es wurde darüber diskutiert, ob es sinnvoll ist, Physikstudenten mit Bachelorabschluss direkt für den Master in Mathematik zuzulassen.
    • Man will die für die Zulassung nötigen Deutsch- oder Englischkenntnisse reduzieren. Bisher benötigt man mindestens B2 Englischkenntnisse, was 7 Jahren Schulenglisch entsprechen.
  • Es gab einen Antrag auf Anerkennung der Diplomarbeit als Master- oder Bachelorarbeit. Laut Frau Roelly kann man diese aus rechtlichen Gründen nur als Bachelorarbeit anerkennen lassen.
  • Es gab einen Antrag einer Mono-Bachelor Studentin des ersten Semesters auf Wechsel zum Lehramtstudium. Wie es scheint wurde sie dort zuerst nicht angenommen und versucht es nun über diesen Weg.
  • Min erkundigt sich was „Diplomarbeit wird nur als Bachelorarbeit anerkannt, aus rechtlichen Gründen nicht als Masterarbeit“ genau bedeutet

IR Physik 28.10.2015

  • Personalien
    • Ab Oktober haben Herr Gühl und Frau Jahn (DESY) ihre Professur angetreten.
    • Es soll ein dreistufiges Tenure-Track-Modell der UP eingeführt werden (Juniorprof W1 → unbefristete W2 → unbefristete W3, jeweils mit Evaluierungen zwischen den Stufen). Diese Professur soll als Nachfolger und Unterstützung für Herrn Wilkens dienen, welcher bis 2022 lehrt. Das Verfahren kann wahrscheinlich ab 2016/17 genutzt werden. Das Präsidium und der FakRat muss noch darüber beraten.
  • Studium/Lehre
    • Es gibt etwa 30 Physik-Monos und 50 LA
    • Erste kleine Probleme mit dem Einführungspraktikum PHY_102, und bei Mathe im ersten Semester. Die Idee des Institutes war es, in der zusätzlichen dritten Übungsstunde praktische Mathematikkenntnisse zu vermitteln (als Ersatz für Mathematische Methoden). Aber Mathematik war nicht davon zu überzeugen, diese Stunde abzugeben. Eine Evaluierung für das nächste Jahr soll erfolgen.
    • In PULS sind mittlerweile alle Veranstaltungen richtig eingetragen
    • Programmakkreditierung Master steht im Nov/Dez bevor
  • Termine
    • 03.11.: Magnus Haus, „Die Atmosphäre als globales Gemeinschaftsgut“
    • 05.11.: Magnus Haus, „Funktion und Dynamik auf atomaren Skalen“
    • 01.12.: FU Berlin, Karl-Ramsauer-Preis
    • 16.12.: Absolventen und Weihnachtsfeier Physik

StuKo Mathe

  • Thema Masterzulassung
  • TO DO Min reicht Gremienbericht nach

Jasmin, Nannette und Paul gehen 19:52

StuKo Physik 23.10.2015

  • Korrekturen an der neuen Bachelorordnung
    • derzeit ist 131c (Einführung Astronmie) in LA-Ordnung und neuer Bachelorordnung identisch (9LP über zwei Semester). Die Astrophysik wünscht Reduktion PHY_131c→1 Semester 6LP, und Änderung PHYS-131cLAS Veranstaltungsgleich mit PHY_131c, aber mit 9LP da hier auch eine Hausarbeit gefordert wird.
    • PHYS-1031LAS → PHY_531 da in jeglicher Hinsicht identisch.
    • PHYS-541a-eLAS → PHY_541a-e (mit Titelangleichung etc)
  • Selbstbericht Institut für (Re-)Akkreditierung Master
    • Akkreditierung des Masters muss vorbereitet werden
    • Diese soll Februar 2016 stattfinden .
    • Frau van Kempen hat kommuniziert, dass es gut wäre, wenn wir November fertig sind .
    • Da wir System akkreditiert sind, muss ein Selbstbericht vom Institut geschrieben werden
    • Wir werden vom Institut darüber informiert, wenn wir Kommentar zum Selbstbericht schreiben müssen.
    • Kommentare können als Grundlage für den neuen Master dienen - sozusagen als Verbesserungsvorschläge
  • Eine Masterzulassungsordnung wurde vom Fachbereich Astro vorgeschlagen, muss noch diskutiert und beschlossen werden.
  • Eine Andeutung von Herrn Wilkens auf ein neues größeres Projekt der StuKo: ein Mathe/Physik LA - Studiengang, da Mathe-Physik eine logische Kombination ist
  • Zafer weist darauf hin, dass jemand, der an der Systemakkreditierung beteiligt ist, nicht im Akkreditierungspool der Zapf sein kann.
  • Mandy fragt bei Herrn Wilkens nach, welche Stelle unseren Selbstbericht prüft.
  • Es wird angefragt, ob die Zapf/Koma-Mails über den FSR-Verteiler laufen müssen, da wir uns mal über „Zumüllen des Verteilers“ beschwert hatten. Antwort: ja, das ist sinnvoll, da das unsere offizielle Emailadresse ist, mit der auf dem Zapf-Verteiler stehen.
  • jDPG-Vertreter sollte mit zur LaFaTa eingeladen werden, es wurde erneut vergessen. Daher sollte es noch nachgeholt werden!
  • HUB will die Sommer-Zapf 2017 haben. Für etwaige erste Orga-sachen wollen sie sich diesen Freitag um 15:30 in der Linse* treffen. Wir sind auch herzlich eingeladen. Ziel it es, sich kennen zu lernen und zusammen zubereden, was eigentlich los ist und wie es weiter gehen soll. Danach sind wir von der HUB ganz herzlich zur Ringbahntour eingeladen, diese geht um 18 Uhr am Ostkreuz los.

Zafer geht 19:56

Mathe Café

  • Das Mathe-Café ist bisher gut besucht.
  • Wir brauchen noch ein paar Sachen wie Wasserkocher, Sofa etc. (Über Anschaffungen sollte nachgedacht werden.)
  • Es stehen zu viele abschließbare Schränke dort, die wir nicht brauchen. Ein paar können wir behalten, einige sollten allerdings raus.
  • Wir haben zwei Drucker im „Büro“ dort, die aber nicht aus dem Raum können, da sie inventarisiert ist. (Gleiches Problem bei allen Dingen im Mathe-Café/Büro) Lukas fragt an, ob wir einen Drucker für unser FSR-Büro in den Goldenen Käfig bringen können.

Zustand der Fachschaftsräume

  • Beschwerde des Reinigungspersonals ist eingegangen. Sie haben sich geweigert, das Forum sauber zu machen, da es total unordentlich war.
  • Feldmeier und Pikovsky haben die Räume daraufhin besichtigt und uns eine Liste von Punkten geschickt, die verbessert werden müssen!
    • Er hat Pauls Staubsauger im Büro gesehen und uns gebeten, ihn auch zu nutzen. Für Büro und Serverraum kann dies übernommen werden, ist das fürs Forum auch nötig? Dort müsste mindestens einmal die Woche gesaugt werden! - Außerdem sollten wir ihn darauf hinweisen, dass es sich hierbei um einen privaten Staubsauger handelt und wir gerne auf das Angebot zurück kommen, einen Staubsauger zu besorgen. Mandy fragt an.
    • Die Kaffeeecke ist ein einziger Graus, das sehen wir auch so und reduzieren zunächst den Bestand des Geschirrs, damit sich nicht mehr so viel dreckiges Geschirr ansammelt. Der Tisch soll von Müll regelmäßig (ein- bis zweimal die Woche) befreit werden.
    • Der Serverraum muss dringend aufgeräumt werden!!! Es war vor ein paar jahren mit dem Institut abgemacht worden, dass der Serverraum von außen wie ein Büro auszusehen hat. Die Lebensmittel müssen reduziert werden und verbleibende in Schränken verschwinden. (Dazu wird nach der Sitzung der Serverraum besichtigt.)
    • Der Einkaufswagen von REWE und der Gepäckwagen sollen auch aus dem Serverraum verschwinden. Wie der Gepäckwagen seinen Weg zu uns gefunden hat, ist uns aber schleierhaft.
  • Lukas, Min und Christian sind für die große Umräumungs-/aufräumaktion im Serverraum verantwortlich.

MaPhy-Pokerbattle

  • Regelmäßige Pokerrunden im Mathe Café sind geplant. Haben wir gegen diese Idee etwas? Erstmal nicht.
  • Die ersten Runden sollten allerdings im Forum stattfinden - wegen der Lautstärke
  • Neues Postensystem
  • KiP Plätzchen backen

Ende der Sitzung um 20:16

fsr sitzung protokoll

  • Zuletzt geändert: vor 24 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)