Protokoll zur Sitzung vom 17.09.2015

Anwesend: Danny, Nadine, Felix, Michael, Jasmin, Min, Alexander, Jonas, Lukas, Christian
Leitung: keine
Protokoll: Min, Felix
Entschuldigt: Zafer, Nannette, Dennis, Paul

Beginn der Sitzung um 10:13

Top 0: Emails, Post, nächste Sitzung

Post

  • Einladung für KoMa und Fakultätsrat

alte Aufgaben

  • Matekasse ist an der Bank befestigt
  • Grillkaution: Jasmin und Martin kümmern sich
  • AK Grill kümmert sich um weitere Planung für die Anschaffung des Grills
  • Erstiwoche: Deckelung auf 1200€ (siehe Protokolle der Klausurtagung) + 300€ für Erstifahrt
  • Finanzantrag für die Erstiwoche über 1200€ (7/0/1), ist damit angenommen
  • Finanzantrag für Erstifahrt über 300€ (15€ Bezuschussung pro Person und 15€ Eigenbeteiligung) (7/0/1), ist damit angenommen
  • vorerst keine Neuanschaffung von einem Drucker im Büro, da der jetzige noch funktioniert und nicht so oft genutzt wird
  • Anschaffung eines Werkzeugskoffers ebenfalls unnötig (Physikwerkstatt hat Werkzeug)
  • Anschaffung eines Straßenbesens ebenfalls unnötig
  • Grillschürzen (Leder) für 120€ kamen laut DHL am Campus an, aber wir wissen nicht wo (Beschwerde wurde an DHL geleitet, aber DHL ist angeblich nicht haftbar)
  • erneute Beschwerde wird von Danny erledigt
  • Finanzantrag über 60€ für kleine Anschaffungen (Büroartikel) (6/1/0)

Alexander geht (10:55) Michi geht (10:55) Mandy kommt (11:00) Chistian und Jasmin geht (11:00)

  • Postenverteilung wird spätestens auf der zweiten regulären Sitzung besprochen
  • Auf der Klausurtagung wurde diskutiert ob wir weiterhin bei Florians Vater Fleisch bestellen (für genaue Argumentation siehe Protokoll Klausurtagung)
  • Floris Vater bringt viele Vorteile (Kulanz bei Rechnungsverzug, Splittung der Rechnung, Lieferung)
  • Alternativsuche durch Danny(beim Fleischer) und Lukas(beim Supermarkt)
  • AK Fleisch gebildet durch Danny und Lukas
  • Semesterstartparty: geht nur Mittwochs
    • evtl. 21.10., aber da hat schon BCE reserviert.
    • Danny schreibt BCE und Geos
    • Mandy ist zuständig für die Semesterstartparty
  • Erstiwoche:
    • Flyer werden bestellt, wenn Finanzer arbeitsfähig sind
      • Bestellung falls Felix nicht verfügbar, wird von Christian gemacht (sonst: Mandy)
    • Lukas und Nadine gehen zu den Brückenkursen (Mathe und Physik) und machen Werbung am Montag und Mittwoch
    • Danny hat Nextbike angeschrieben, ob für Rallye genügend Räder da sind
      • noch keine Antwort

Studienkommission Physik (29.07.2015)

  • Es wurde ein Entwurf für eine Studienordnung für einen neuen Master Studiengang Astrophysik vorgestellt und bearbeitet.
  • Ziel der Eröffnung dieses Studiengangs ist Heranlocken von mehr Studenten (aus Deutschland, aber auch besonders international, daher auch englischsprachig.
  • grober Ablaufplan:
    • Pflichtmodul (Master-Kurs Astrophysik)
    • Wahlpflichtmodule (Höhere Physik, Methoden der modernen Astrophysik, Spezielle Themen der höheren Astrophysik, Ergänzungsgebiete zur Astrophysik)
    • Forschungspraktikum und Einführungsprojekt
    • daran anschließende Masterarbeit
  • Diskussion über Ergänzungszeugs: In jetzigem Entwurf sind erstmal nur Mathe und Philosophie dafür vertreten, andere sollen dann in Ergänzungsordnung folgen, da noch Verhandlungen mit den anderen Instituten geführt werden müssen; wichtig ist nur, dass mindestens eins sicher angeboten wird
  • Zulassungsvoraussetzungen müssen spezifiert werden (2 SWS Astro als Vorgabe scheinen nicht gut geeignet); vielleicht Zugangsprüfung?
  • Zulassungsordnungmuss noch geschrieben werden
  • Ordnung soll nächsten Winter in Kraft treten
  • Prüfungslast muss noch entzerrt werden

Studienkommission Physik (01.09.2015)

  • Masterarbeit
    • 75% der sonst zu erbringenden LP sind vorgeschrieben durch HSPV von März 2015 dies in §7, Abs. 2 vor
    • „Sobald die bzw. der Studierende den erfolgreichem Abschluss von Studien- und Prüfungsleistungen im Umfang von (mindestens 75 Prozent der Gesamtzahl der im Studiengang zu absolvierenden Leistungspunkte abzüglich der Leistungspunkte für die Abschlussarbeit nachweist (68 Leistungspunkte)), hat die bzw. der Studierende Anspruch auf die unverzügliche Vergabe eines Themas für die Masterarbeit.“ ist Rechtsanspruch
      • es kann schon vorher mit Betreuer Thema gewählt werden, offizielle Anmeldung dann erst ab 68 LP
      • ist auch im Sinne der Dozenten, dass Studenten Master in Regelstudienzeit schaffen; also Arbeiten an der Masterarbeit schon vor offziellem Beginn möglich
  • Zugangsvoraussetzungen
    • BSc Physik Abschluss mit mindestens 6 LP Astro - aber auch äquivalente Hochschulabschlüsse (dh. „Physik nah“) sind möglich
    • „Deutschkenntnisse sind nicht nachzuweisen“, da Studium auf Englisch durchgeführt werden soll
    • Entscheidung über Einzelfälle obliegt dem Prüfungsausschuss (soll ein gemeinsamer PA mit der Physik sein, mit Abgesandten aus der Astrophysik)
  • Prüfungslast nach dem ersten Studienjahr ist bisher sehr hoch, da fünf Module über das erste und zweite Semester gehen
    • Verschmälerung der Last durch Verschieben der Höheren Physik in 1. Semester (WiSe) und Spezielle Themen in 2. Semester (SoSe)
    • führt dazu, dass im SoSe beginnende Master-Studierende die speziellen Themen der Astrophysik bereits im ersten Semster hören, dies ist aber nicht zu vermeiden
    • Die Ordnung wird in dieser Form in die erste Prüfschleife geschickt.
  • AStA würde sich gerne auf der Ersti-Veranstaltung vorstellen
    • Frage: Welche Ersti-Veranstaltungen?
    • Bedingung: Solange keine politische Beeinflussung, ist es in Ordnung, dass sich der AStA vorstellt
    • Lukas schreibt eine E-Mail an den AStA
  • Mail zum Finanzleitfaden (Finanzen für Verpflegung bei Veranstaltungen) → Finanzer sollen sich darum kümmern
  • Finanzierung für deutsche Physikerinnentagung kann vielleicht über das Gleichstellungsbüro erfragt werden

Ende der Sitzung um 11:54 Uhr

fsr sitzung protokoll

  • Zuletzt geändert: vor 24 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)