Protokoll zur Sitzung vom 12.05.2014

Anwesend: Arvid, Peter, Aleks, Mandy, Danny, Moritz, Karola, Zafer, Flori, Katrin, Christian Goerke, Tim, Cornelius, Steffen
Leitung: Danny
Protokoll: Steffen

Beginn der Sitzung um 18:13 Uhr

Top 0: altes Protokoll, Emails, Post, nächste Sitzung

altes Protokoll

  • Moritz muss noch etwas nachtragen.

Emails

  • Melinda Erdmann: Einladung zum Workshop zur Lehrevaluation im SS14 am 19.05. von 16-18 Uhr. Christian geht hin.
  • Jörg lädt zum freundlichen Beisammensein, auch LaFaTa genannt, am 20 Mai ein.
  • Bettina lädt zum Finanzworkshop am 14.05. um 13h ein.
  • Einladung zur VeFa am 15.05.
  • Gasgrill können wir für die LAN bekommen. Es gibt aber keine Gasflaschen mehr.
  • Einladung zum Unsichtbaren Theater vom 19.05. bis 23.05.
  • Antrittsvorlesung von Herrn Borowski am 14.05. im Chemiehaus.

Post

  • Information zu Masterstudiengängen aus Ulm.

nächste Sitzung

  • Datum: 19.05.201
  • Einladung: Flori
  • Leitung: Moritz
  • Protokoll: Peter
  • Verpfelgung: Zafer

VeFa am kommenden Donnerstag, 15.05.

  • zwei Anträge stehen bevor. Der FSR MaPhy stimmen einstimmig für beide Anträge:
    • Sportfest in Höhe von 700 Euro.
    • Nightlife Telefonseelensorge. 150 Euro für eine Supervision/Schulung von Mitarbeitern. Einreichung durch das Präsidium.
  • Außerdem Änderung der Geschäftsordnung der VeFa aus aktuellen und zurückliegenden Anlass. Speziell in der Geschäftsordnung und Sitzungsleitung sind Änderungensanträge vorhanden.

StuKo Physik am 08.05.

  • Herr Wilkens war nicht da. Moritz übernahm die Sitzungsleitung, aber wegen fehlender oder fehlgeleiteter Kommunikation war die Sitzung schnell vorbei.
  • MSc in Englisch wurde auch in der Sitzung von Herrn Neher angesprochen.

LAN Party

  • Es haben sich insgesamt 15 Personen bisher angemeldet.
  • Flori fragt nach einer Gasflasche im NIL. Geplant sind 40 Burger.
  • LAN-Kabel ist besorgt.
  • Werbung muss nur noch verteilt werden.

MathNat-Vernetzungstreffen am 14.05. Treffen mit den Herren Schmidt und Borowski in Bezug auf das Amt des Studiendekans. Findet im G^3-FSR-Raum statt.

Math.-Nat. Sportfest

  • Verteilung der Werbung ist notwending, wird übernommen.
  • Es finden sich nicht genügend Leute von den anderen FSRs, die mithelfen.
  • Robert organisiert die Spiele, Peter ist Moderator.
  • Es gibt Musik mit Equipment aus dem Nil. Ende ist 22:00 Uhr.
  • Fahrdienst muss noch kontaktiert werden. Flori übernimmt das. Die Idee ist, dass alle Materialien aus Golm im Serverraum gesammelt werden, um vom Lieferdienst gesammelt transportiert zu werden.

Institutsfest

  • Es gibt Bedenken bezüglich des Termins. Die beiden Institutsfeste liegen in den Augen einiger terminlich nicht günstig. Im nächsten Jahr kann man früher solche Bedenken äußern, damit der Zeitplan entspannter ist.

Vereinzelt wurde der Wunsch geäußert, über das Umgangsklima in den Sitzungen generell zu reden. Wir hätten uns nicht lieb genug.

  • Diskussionen ufern aus, sodass ein Vorankommen nicht realisiert wird. Es ist die Aufgabe der Sitzungsleitung, dafür zu sorgen, dass die Diskussion vorangetrieben wird.
  • Auch ist es schade, dass Unterhaltungen zu Dialogen werden und viele nicht zu Wort kommen.
  • Im Allgemeinen sind aber alle für das gegenseitige Verständnis, die Förderung des Einbringen und vor allem die Stärkung der Position der Sitzungsleitung.
  • Persönliche Typen und Neigungen kommen sicher zu Tage, das ist auch nicht zu verhindern und bereichern die Diskussion ja auch. Doch wird gewünscht auf störendes, aus der Persönlichkeit resultierendes, Verhalten hinzuweisen, zu achten und dieses zu vermeiden.
  • Vorbereitung und Absicherung, Nachdenken, sowie Kompromissbereitschaft sind Dinge, die die Lage sicher verbessern und die ernst genommen werden sollten.
  • Vor einem Jahr stand der FSR an einer ähnlichen Stelle, es wurde ein Paper an dieser Stelle entwickelt. Christian hat auch noch Dokumente, die er herumschickt, aus denen man zum Thema Umgang und Sitzungsleitungen viel lernen könne.
  • Eine Email wurde herumgeschickt. Darin wurde um die Konstitution einer Wahlkommission gebeten. Es ist sehr wichtig, dass sich drei Leute finden, die sich für diese Arbeit bereit erklären. Zafer erklärt sich schonmal bereit. Eine Aufwandsentschädigung ist denkbar.
  • Nochmalige Email für die Werbung des Wahlausschusses, schreibt Moritz.
  • Einladung zur Vollversammlung am 02.07. muss rausgehen.
  • Finanzbeschluss über 120 Euro für Aufwandsentschädigung des Wahlausschusses, jeweils 40 Euro: (10/2/0)

In letzter Zeit haben sich Fälle gehäuft, in denen Kommissionen ohne Wissen der zuständigen Fachschaftsräte mit Studierenden besetzt wurden. Daher bringen Patrick Gumpricht und Moritz am Mittwoch folgende Beschlussvorlage in den Fakultätsrat ein:

  • Der Fakultätsrat der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam beschließt hiermit, dass den jeweils zuständigen Fachschaftsräten als direkt gewählte Studierendenvertretungen das Vorschlagsrecht für die Besetzung von Institutsräten, Studien-, Berufungs- und Bewertungskommissionen sowie allen weiteren, vergleichbaren Gremien mit Studierenden zusteht. Das Hochschulmitglied, welches das das Zustandekommen einer Kommission organisiert, hat den zuständigen Fachschaftsrat (ggf. mit Namensvorschlägen) rechtzeitig zu kontaktieren. Der Fachschaftsrat hat anschließend zu entscheiden, welche Studierende er zur Vertretung der studentischen Interessen in dem betroffenen Gremium nominieren möchte.Wird durch den Fachschaftsrat binnen eines Monats kein studentischer Vertreter benannt, so darf das Institut dies übernehmen.

Meinungsbild des FSR zur Unterstüzung des von Moritz vorgestellten Vorschlags: (12/0/2)

Vertagt auf nächste Sitzung.

  • Hat stattgefunden.
  • Aleks hat insgesamt vier Bücher verkauft.
  • Leider sind zwei Schichten ausgefallen und Bücher verkaufen sich nicht gut. Sie sind zu teuer und finden keinen Abnehmer.
  • Man könnte die Bücherbörse auflösen. Die Bücher zurückgeben oder geschenkt bekommen.
  • Oder aber die Börse muss überarbeitet werden.
  • Eine Auktion ider eine befristete Bereitstellung des Verkaufs ist denkbar.
  • Moritz sendet Emails, um den Leuten ihr Geld zu geben und die Restlichen zu informieren, dass sie ihre Bücher in einer bestimmten Zeit abholen können.
  • Meinungsbild: Die Bücherbörse wird abgeschafft: (10/0/2)

Fragebogen zum MSc von Moritz formuliert. Es wird gefragt, wie die Studierenden zum Master in Potsdam stehen. Verschoben auf nächste Sitzung.

Vorschlag von Moritz: Verschieben der Sitzung am 18.06.2014 um zwei Stunden nach vorne. Danach eventuell Public-Viewing, wegen Deutschlandspiel. Meinungsbilder: Findet die Sitzung sstatt? (10/0/2) Also ja. Sitzung verschieben auf 16:00? (7/1/4) Also ja. Ein Public-Viewing muss aber auf MaPhys eingegrenzt werden. Doodle-Umfrage für das Verschieben von Sitzungen fertig Moritz an. Außerdem denken Moritz und Flori über ein Konzept für's Viewing nach.

Vertagt auf nächste Sitzung.

  • Wasser und Mate wurde gekauft.
  • Wasser soll angeboten werden, eventuell Preisänderung.
  • Meinungsbild: Wollen wir das Wasser für 50 cent verkaufen? (9/1/2) Also ja.
  • HIT: zwei Vertreter als studentische Vertreter. Peter und Arvid gehen hin.
  • nächste Woche wird über T-Shirts und Hoodies gesprochen.

Ende der Sitzung um 20:55 Uhr

fsr sitzung protokoll

  • Zuletzt geändert: vor 23 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)