Protokoll zur Sitzung vom 21.10.2013

Anwesend: Arvid, David, Flori, Danny, Aleks, Cornelius, Alex, Karola, Tim, Steffen, Christopher, Kristin, Christian Goerke, Zafar (Masterstudent), Manu (Masterstudent)
Abwesend:
Leitung: Arvid
Protokoll: Steffen

Email

  • einige Weiterleitungswünsche

Post

  • Flyer, Flori verteilt weiter im Mathekacaffee

nächste Sitzung:

  • Leitung: Cornelius
  • Einladung: Flori
  • Verpflegung: Aleks
  • Protokoll: Danny

Finazen

  • Rechnung an Floris Vater; Problem ist, dass kein Geld bei ihm angekommen ist.
  • Stichwort Schneidemaschiene führt zum nächsten Punkt.
  • Bitte, eine Email bei Ausstehenden Rechnungen an Karola (fsr@karolaschulz.de) zu senden.

VeFa

  • Karola lässt sich fürs VeFa Präsidium aufstellen; Begründung: Spaß an der Sache, kein Bedenken bezüglich einer eventuellen Überarbeitung.
  • Antrag Romanistik „Unterstützung für Erstifahrt“; Was denken wir darüber? Unterstützung des Antrags: Ja/Nein: 3/5, der Rest enthält sich. Damit wird bei der VeFa dem Antrag nicht zugestimmt

PA Mathematik (25.09.13)

  • Masterbewerbungen 11 Bewerber (3 direkt zugelassen)
  • Freiversuche werden jetzt vom Prüfungsamt verwaltet
  • Frau Liero hat wieder Vorsitz

- Manu verlässt die Sitzung 19:01 -

ZaPf

  • Zafer El-Mokdad(FU, Berlin, Master) möchte zur Zapf fahren und möchte uns repräsentieren. Das Ticket hat er schon gekauft. Anfrage auf einen Finanzbeschluss.
    Finanzbeschluss über 90€: „Herrn El-Mokdad bei den Fahrtkosten für die Hin- und Rückfahrt zur Zusammenkunft aller Physikfachschaften, kurz ZaPf vom 14. bis zum 17. November des Jahres 2013 in der Universität Wien zu unterstützen: 8/0/1“
    Aleks soll Ihm darüber Bescheid geben.

KoMa

  • Peter und Flori haben sich zur KoMa angemeldet. Ähnlicher Finanzantrag für die KoMa auf nächste Sitzung vertagt.
  • Vorgezogen, nach Top 1.
  • Christian Goerke stellt Ergebnisse der KIP-Umfrage vor.
  • Frage ist zu erörtern, was zu einer KiP gehört, wie ist sie definiert, was macht sie aus und was ist keine KiP. So ist zum Beispiel eine Lanparty oder ein Poker-Abend keine Kip, sondern eben jenes Genanntes.
  • Weitere Planung der neuen Konzepte wird den KiP-Posten übertragen. Die Erarbeitung von konkreten Konzepten/Ideen wird durch Genannte erbeten.
  • Semester-Start-Party, Termin am 13.11.2013 im Nil.
  • Farbiger Plakatentwurf ist vorhanden. Bob Marley wird als Symbol zentriert genutzt und variiert.
  • Werbung durch farbige Plakate und Flyer ist ab nächster Woche nötig!
  • Eingeladen sind Studierende aller Semester der Fachschaften Mathe und Physik.
  • Einwurf; Es müssen viele Leute kommen, um eine erfolgreiche Feier zu veranstalten. Deswege müsste man nicht nur in den angesprochenen Fachschaften Werbung machen, sondern auch zum Beispiel in der Mensa.
  • Dagegen steht, dass wahrscheinlich auch mehr und dann auch genug Leute kommen, wenn wir aggresivere Werbestrategien in eigenen Reihen anwenden. Außerdem werden garantiert nicht nur MaPhys kommen, sondern auch bekannte.
  • Hinweis auf das Protokoll der letzten Sitzung; Es wurde sich darauf geeinigt, nur Maphys einzuladen.
  • In Bezug auf die Werbung entsteht doch folgende Einstellung: Es soll der Werberahmen soweit wie möglich erweitert werden.
  • Finanzbeschluss über 10€ „Werbematerialien für die BobMaPhy-Party am 13.11.2013 im Nil“ 7/0/3
  • Doodle-Umfrage wird von Flori erstellt, um einen Termin zu finden, an dem die Wikieinführung stattfinden sollte.
  • Irgendwann nach November dieses Jahres muss eine solche Versammlung stattdinden.
  • Es gibt schon vier Semestersprecher_Innen
  • Bis nächster Woche sollen PhMono-/PhLA- und MaMono-/MaLA-Sprecher gewählt werden, Vorstellung bei der nächsten Sitzung.
  • Einführung einer Email-Liste für Helfer und Semestersprecher, Arbeitserleichterung des FSRs, Verbesserung der Kommunikation. Aleks erledigt die Einrichtung.

Mailverteiler

  • Johann möchte von seinem Amt als Verantwortlicher für Email-Listen zurücktreten. Aleks übernimmt den Umgang mit diesem Wunsch.

Finanzen 2.0

  • Was ist mit Knut? Bezüglich der Rechnung/MWS ist das Problem noch nicht vom Tisch. Außerdem sind noch nicht alle Kleidungsstücke bezahlt. Christopher nimmt sich der Sache an!
  • Wegen eines nicht zurückgezahlten Dauervorschusses ist es dem FSR momentan nicht möglich weitere Ausgaben zu tätigen. Das liegt u.A. an den obig erwähnten nicht bezahlten Kleidungsstücken.

Waschahus, letzte Woche

  • Der Infostand war nicht erfolgreich. Es haben nur vier Leute Fragen gestellt. Es gab zwar ein Whiteboard, was aber wegen fehlender Information nicht genutzt werden konnte.
  • Es war auch sonst nicht viel los. Es entwickelte sich nach dem Verlassen der Veranstaltung zu einer „Kneipentouer 2.0“ unter Führung von Cornelius und Matze mit 15 Erstis.

Konflikt während der Erstifahrt

  • Austausch von Information über die Probleme, die enstanden sind. Es wurde sich ausgeprochen. Ein Verständnis für das Gegenüber wurde entwickelt.


Sitzung geschlossen
nächste Sitzung Montag, 28.10.2013
nächste Verpflegung Aleks fsr sitzung protokoll

  • Zuletzt geändert: vor 24 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)