Protokoll zur Sitzung vom 28.06.2012

Anwesend: Johann, Kristina, Dario, Arvid, Marion, Martin, Andreas, Peter, Florian
entschuldigt Abwesend: Hansi,Antje, Lisa, Sarah, Thomas,
unentschuldigt Abwesend: Linh, Michael, Anna, Irene, Frosch
Leitung: Martin
Protokoll: Marion und Martin

Der Wahlausschuss schlägt vor, ein farbiges Plakat beim AVZ drucken zu lassen, auf dem die Kandidaten mit ihren Bewerbungstexten abgebildet sind.

Finanzbeschluss über 15€ für farbige FSR-Wahl-Kandidaten-Plakat: (6/0/0)

Alte, noch nicht ausgedruckt und unterschriebene Protokolle vom 02.01.2012, 16.01.2012, 23.01.2012, 30.01.2012 und 23.04.2012 werden unterschrieben.

Das letzte Protokoll vom 18.06.2012 wird nochmal kurz besprochen.
Thomas hat den Akku gekauft.
Lisa wollte den Bericht vom … einfügen - bisher noch nicht passiert.
Marion hat die Doodles für die Institutsfeste erstellt, siehe Wiki.

Top 1: Mail/Post

Thomas hat Akku gekauft - sonst gab es keine wichtigen Mails.

Marion berichtet über die beiden letzten VeFa-Sitzungen.

Bericht zur 112. VeFa am 21.6.´12

  • anwesend sind 17 FSRs + AstA → beschlussfähig
  • Protokoll der 111. VeFa wurde angenommen
  • Akkreditierungskommission:

Herr Polenz vom Zentrum für Qualitätsentwicklung stellte den studentischen Akkreditierungspool vor, der ab Wintersemester aufgebaut werden soll.
Dazu soll es Workshops geben, die vermutlich im Rahmen Studium Plus mit 3 LP honoriert werden. Leider konnte Herr Polenz noch nicht genau sagen, wie hoch der Arbeitsaufwand sein , wann genau der Start sein und welchen Zeitraum es betreffen werde. Dennoch wünscht er sich so viel wie möglich Interessenten.
In den Akkreditierungskommissionen sitzen jeweils 2 Studierende, davon 1 vom eigenen Fach und 1 fachnaher, „eine Reihe von Profs“ und Arbeitsmarktvertreter.

Weitere Infos werden über den VeFa-Verteiler geschickt.

  • Verteilerschlüssel:

Es sind nur 23 von 60 Stimmberechtigten anwesend → nicht beschlussfähig

  • Mitteilungen:

Informatik: Studiengang der Kerninformatik steht auf der Kippe (sowohl Bachelor- als auch Masterstudiengang sind betroffen, soll ersetzt werden durch science-informatics)

Germanistik: Am Mittwoch, 20.6.´12 war LSK, es soll Fächerrestriktionen geben, beispielsweise soll die sehr häufig gewählte Kombination Deutsch & Geschichte nicht mehr möglich sein.

AStA: Theaterprojekt „Der pinke Schal“ → vertagt auf außerordentliche Sitzung am 26.6.´12
Am Mittwoch, 27.6.´12 bespricht der Senat die BaMaLaO, Lehrerbildungsgesetz soll Grundlage der neuen Ordnung sein, obwohl dieses erst Ende 2012 verabschiedet werden soll.
Landesweiter Hochschulstrukturbericht hat starke Unterfinanzierung festgestellt, es sollen 400 Stellen abgebaut werden → Studiengängen droht Aus.
Verlagerung der Volljuristen nach Fankfurt/O → ca. 2000 Studierende würden wegfallen.
Anschluss der Informatik an HPI – Vorwand: es wurde empfohlen zu überprüfen, ob man sich nicht stärker profilieren will.


Bericht zur außerordentlichen VeFa-Sitzung am 26.6.´12 (VeFa + StuPa)

  • anwesend sind 12 FSRs + AstA → nicht beschlussfähig
  • Antrag auf Förderung des Theaterprojekts „ Der Pinke Schal“ → verschoben auf nächste Sitzung

Ein Theaterstück über Bürokratie und Menschlichkeit. Geschrieben und gespielt von Asylsuchenden, Studierenden und Potsdamer BürgerInnen. (http://derpinkeschal.de/). Betrag (1499 €) ist nicht für den Verein, sondern soll in die Produktion für die Wiederaufführung ab September sein, es sind auch Workshops geplant. Aufführungsorte: Bürgerhaus am Schlaatz, KuZe, Freiland.

  • Antrag auf Förderung zum DGS-Kongress(Deutsche Gesellschaft für Soziologie) der FSRs Soziologie und Politik/ Verwaltung (1325 €)

→ verschoben auf nächste Sitzung, dadurch wird sich der Betrag allerdings erhöhen, da die Reservierung erst so spät erfolgen kann und günstige Unterbringung voraussichtlich nicht mehr möglich sein wird.

  • Mitteilungen:

In der BaMaLaO 2 Seiten als Anhang, die vorher nicht bekannt waren. In denen sind die Beschränkungen der Fächerkombinationen aufgeführt.
Pro Fach würde ca. 1/3 der Studierenden wegfallen → Instituten droht Schließung oder massive Verkleinerung
Wer mithelfen möchte, dieses Problem zu beseitigen, soll sich an Susi Eckler wenden: susanne@studiberatung-potsdam.de

  • Auswertung Rechnungsprüfungsbericht:

Von 31 Fachschaften wurden 7 mit uneingeschränkter Ordnungsmäßigkeit, 20 mit eingeschränkter Ordungsmäßigkeit und 4 mit keiner Ordnungsmäßigkeit beurteilt.

MaPhy: eingeschränkte Ordnungsmäßigkeit; Empfehlung der Vorjahresprüfung eingeschränkt umgesetzt;

Empfehlungen/Hinweise für die Folgejahre: Ordnungsgemäßes Führen eines E/A-Buches gemäß FLF mit Erfassung aller zahlungswirksamen Geschäftsvorfälle, um eine realitätsgetreue Abbildung des zur Verfügung stehenden Budgets zu gewährleisten. Für die Bareinnahmen der Veranstaltungen sollte ein Kassenbuch geführt werden. Aufstellung des Nachtragshaushaltsplans unter Beachtung der Vorgaben des FLF. Aktualisierung der Inventar- und Bücherliste, sowie Verwendung der Vorlagen der VeFa.

Johann und Marion gehen.

  • IF-Mathe

Das Mathe-Institut stellt 320 € zu Verfügung. Wer geht einkaufen? Jemand muss am Mittwoch zwischen 8-12 das Zeug in Golm einladen und am Do am NP. Wer spricht das mit dem Fahrdienst ab? Wer nimmt die Sachen am Mittwoch am NP und am Donnerstag in Golm entgegen?
Es findet sich niemand!!!
Florian kümmert sich ums Fleisch und die Würstchen. Kristina ergänzt den Doodle um die Fahrdienstfrage.
Arvid hat drei Bläser für die Absolventenfeier organisiert.
Es wird voraussichtlich keine Rede von Martin H. geben. Eine Alternativrede gibt es bisher nicht.

Tragt euch bitte in den Doodle ein!!

  • IF-Physik:

Das Physik-Institut stellt 600 € zu Verfügung. Max erreicht Spahn nicht, daher suchen wir nach musischen Alternativen. Martin fragt Roman, Florian fragt Axel. Wir können die Tische und Bänke von den Geos haben, wer kümmert sich drum und holt sie ab?

Trots extrem schlechten Wetter, es hat fast ununterbrochen geregnet, war das Fest gut besucht. Es haben zwei Fussballmanschaften gespielt, beim Volleball traten acht Manschaften an und es wurde Tau gezogen. Das restliche Fleich hat Max dem Sportplatz geschenkt, da sich niemand gefunden hat, der es nach Golm gebracht hat. Der Schlüssel war Morgens nicht im Schließfach, so dass Arvid nicht in den Serverraum konnte. Martin musste vorbeikommen und aufschließen. Mitlerweile hat sich der Schlüssel wiedergefunden, doch wissen wir nicht wer ihn hatte. Das ist großer Müll. Es entsteht eine Diskussion über die Aufbewahrungsart der Schlüssel. Eine Idee ist, ein neues Vorhängeschloß mit Schlüssel (sprich kein Zahlenschloß) zu kaufen und dann den Schlüssel elf mal kopieren zu lassen. Eine andere Idee ist, alle FSR-Schlüssel ins Schließfach einzuschließen. Die Diskussion wir auf die/eine nächste Sitzung verschoben.

Der Wahlausschuss möchte ein Kandidaten-Poster in Farbe beim AVZ drucken lassen, siehe Finanzbeschluss oben.

nächste Sitzung -
nächste Verpflegung -

fsr sitzung protokoll

  • Zuletzt geändert: vor 24 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)