Protokoll zur Sitzung vom 23.04.2012

Anwesend: Frosch, Thomas. Lisa, Kaddy, Hansi, Kristina, Arvid, Antje, Johann, Patrick, Dario, Aleks
Abwesend: Rest
Entschuldigt: Martin, Irene, Max, Sarah, Anna
Leitung: Frosch
Protokoll: Johann

Es besteht inzwischen die Möglichkeit, falls man Bedenken beim Bestehen des zweiten Wiederholungsversuches einer Prüfung hat, eine mündliche Prüfung anzumelden. Falls man diese erfolgreich besteht, bekommt man im zweiten Wiederholungsversuch mindestens eine 4.0. Die mündliche Prüfung muss allerdings vor dem 3. Versuch angemeldet werden und der Prüfer muss diese Möglichkeit nicht zwangsläufig zulassen.

Es gilt zu beachten, das die Anmeldefristen sich zwischen Mathe und Physik unterscheiden!

Es wird eine neuer stellvertretender Studiendekan gesucht, Vorschläge bitte per Email einreichen.

Basti kümmert sich am Donnerstag um das Problem mit den SPÜs (siehe TOP7 letztes Protokoll)

Evaluation wurde überarbeitet, Frau Oppermann vom PEP will demnächst die neue Vorlage rumschicken. Es werden nun auch Module bewertet, dafür wird es aber keine neuen Fragebögen geben. Das ganze passiert in 1-2h bei einem Zusammensetzen von Modulbeauftragem,Studenten, Dozenten und eventuell den Übungsleitern. Die Grundlage ist die Lehrevaluation. Dieses Pilotprojekt wird zuerst mit Experimentalphysik 5 und Chemie ausprobiert. Antje übernimmt bei Exp5 die Moderation. Später wäre es gut, wenn sich die Modulbeauftragten um die Vorsetzung der Evaluation kümmern könnten.

Die Initiative vom Freiland beantragt 3000€ für das Festival HIPHOP Culture Party für subkulturelle Bands&Acts. Die Gesamtkosten betragen 20000€. Bei einem Meinungsbild stellt sich keine eindeutige Meinung heraus. Katjana wird für den FSR entscheiden.

Im großen und ganzen war es wieder eine tolle Sache, doch fühlten sich die Organisatoren etwas überfordert, da sie es zum ersten Mal gemacht haben. Es waren 33-34 Personen dabei. Die Kosten betrugen ca. 40€ pro Person. Es gab das Problem, dass die Werbung spät geschaltet wurde. Dies soll künftig durch eine Timetable, die die Organisatoren an erfahrene Planer einreichen, verhindert werden. Josi und Karola sollen ihre Erfahrung ins Wiki schreiben. Ein Vorschlag von Aleks: Das Geld sofort bezahlen, doch sei dies schwierig, da die Kosten nicht genau feststellen. Im letzten Jahr gab es eine Hochrechnung für den Maximalbetrag, später gab es das übrig gebliebene Geld wieder zurück. All dies ist noch nicht so optimal, Vorschläge willkommen.

Es wurden verschiedene Abstimmungen gemacht, zuerst über die Zeiten, dann über den Ort:

„Soll die Sitzung alternierend Montag und Donnerstag stattfinden?“ Ergebnis: 9/5/4 (Pro/Contra/Neutral)

„Soll die Sitzung Montags in Golm stattfinden?“ Ergebnis: 11/0/0

„Soll die Sitzung Montags am Neuen Palais stattfinden?“ Ergebnis: 0/11/0

Basti besorgt den Raum am Neuen Palais, nächste Woche ist Sitzung am Donnerstag am Neuen Palais

Kabeltrommel-Preisvergleich: bei Amazon 29€, im Baumarkt 33€ Es wird eine Feuerschale für den Innenhof gewünscht, ob dies generell möglich ist, bringt Basti bei Feldmeier in Erfahrung. Ebenso wird er fragen, ob es möglich wäre, dass die Zeitschaltuhr gegen Diebstahl befestigt werden darf. Solang es keine Lösung mit der Zeitschaltuhr gibt, sind wir uns einig, dass die Geräte erst einmal weggeschlossen werden. Johann kümmert sich um Hardware für den Rechner im FSR-Büro und im Serverraum (HDD, RAM, eventuell Tastatur)

Die Party war ein Erfolg, es gab genug zu Essen, dafür wurde 2 Mal nachgekauft. Insgesamt wurden 330€ ausgegeben und 82€ Spenden eingenommen. Musik gab es diesmal nicht, da es ein organisatorisches Problem gab. Arvid stellt die Frage, ob die Party auch einmal am Neuen Palais stattfinden könnte. Eine Lösung finden wir nicht.

Der Wahlausschuss benötigt noch Personal. Katjana wird per Email noch einmal daran erinnern.

Hierzu sollten wir vielleicht netterweise Stellung beziehen: <blockquote>Hallo liebe Fachschaftsvertreter_innen,

ich schreib euch für das Planungsteam des Potsdamer Hochschulensommerfestivals 2012 „Druck raus, Leben rein“. Das ist das größte kulturelle Event der Potsdamer Studierendenschaften. Dieses Jahr wird es am 1. und 2. Juni im freiLand (www.freiland-potsdam.de, nahe Hauptbahnhof) stattfinden. Ein paar Infos (wie z.B. das Lineup) ist schon hier zu finden: www.hochschulensommerfest.de . Neben der Einbettung ins festival contre le racisme wird es 2012 unter dem Oberthema „Engagement und Partizipation“ laufen. Das heißt es geht um engagierte Studierende und aktive junge Leute, um Menschen wie euch. Wir würden gern zeigen, wie vielfältig die ehrenamtliche Initiativenlandschaft Potsdams aussieht und wie bereichernd es sein kann, sei es im Studi-Café-Kollektiv, bei der lokalen Antifa-Gruppe oder der Nachhilfe für Flüchtlingskinder, seine Umwelt mitzugestalten und vielleicht etwas lebenswerter zu machen, in jedem Fall den eigenen Ideen einen Schritt näher zu kommen.

An der Stelle kommt ihr ins Spiel. Wir würden euch als Fachschaftsräte gern einladen, beim Sommerfest dabei zu sein. In welcher Form bleibt komplett euch überlassen. Die Infrastruktur für eher konventionelle Geschichten wie z.B. Info-Stände und Ausstellungen ist auf jeden Fall am Start. Wenn ihr andere kreative Ideen habt (Schnitzeljagden, Fotowände, Bastelaktionen, whatever) würden wir auch versuchen, euch bei der Umsetzung zu unterstützen.

Eine Idee, die wir bereits ausgearbeitet haben und gerade auch mit allen Artists abklären, ist eine Art Ini-Patenschaft durch die Bands. Das hieße konkret, dass auf der Webpräsenz für's Sommerfest neben dem Link zur Band immer auch ein Link zur entsprechenden Initiative/Gruppe/etc. zu finden sein wird und bei den Moderationen zwischen den Bands beim Festival die Initiativen auf der Bühne vorgestellt werden sollen. Was haltet ihr von dieser Idee? Hättet ihr Lust da mitzumachen?

Das war jetzt bestimmt ganz schön viel auf einmal. Ich werde auch nächsten Donnerstag in der Vefa sein, um das Sommerfest vorzustellen und ggf. Fragen zu beantworten. Freue mich auf eure Rückmeldungen.

Liebe Grüße, Claudi </blockquote>

Anfrage zur LAFATA (Landesfachschaftentagung)

Nils Krahne von FU hat für Mittwoch 25.5. an der FU zum Grillen und Quatschen eingeladen. Uns ist das leider zu kurzfristig, er will uns nochmal ein andermal einladen.

Frosch geht zu Frau Roelly um über Anwesenheitslisten und über Probleme mit Frau Paycha in der Lehrveranstaltung Mathematik Analysis 2 zu sprechen.

Verpflegung: Falls diejende Person nicht kommt, die für Verpflegung eingetragen ist, muss diese auch Ersatz finden, da wir sonst ohne Essen dastehen.
Nachrücker: Clara und Linh sind aus FSR raus, bzw inaktiv. Was passiert mit den Posten?

nächste Sitzung -
nächste Verpflegung -

Einladung

marion

Hallo liebe MaPhys,

ihr seid wieder herzlich zur nächsten FSR-Sitzung am Montag, den 23.4. 2012 um 18Uhr in 2.28.0.84, eingeladen. Sitzungsthemen werden unter anderem sein:

  1. Gremienberichte
  2. Frühlingsfahrt
  3. Sitzungszeiten
  4. Anschaffungen
  5. Finanzen
  6. AWNP?
  7. Wahlausschuss
  8. Eval
  9. Post

Liebe Grüße, Marion

fsr sitzung protokoll

  • Zuletzt geändert: vor 24 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)