Protokoll zur Sitzung vom 16.01.2012

Anwesend: Arvid, Antje, Josy, Karola, Jakob, Gregor, Clara, Sebastian, Kaddy, Martin, Marion
Abwesend:Rest
Leitung: Kaddy
Protokoll: Martin

  • alte Protokolle

Antje verbessert das Protokoll vom 19.12.2011 sowie vom 9.1.2011 und Lisa fügt ihr Gremienbericht ins Protokoll vom 9.1.2012

  • Briefe

keine Post

  • E-Mails

Buchanschaffungsvorschlag von Florian:
Karo schreibt ihm eine Mail mit der Bitte in der nächsten Sitzung vorbeizukommen und die Bücher vorzustellen sowie kurz über die Finanzen zur Frühlingsfahrt zu referieren.

Mail der Uni Erlangen-Nürnberg:
Antje schickt eine Mail an Marlies Path mit der Bitte das Plakat der Uni Erlangen-Nürnberg auszudrucken und aufzuhängen.

Messe Didaktika:
Martin schreibt Mail über den MaPhy-Verteiler zur Didactica

  • Institutsrat Mathe

Arvid berichtet. Ausführliches Protokoll wird noch von Arvid eingefügt. Die wichtigsten Punkte sind:
Es wird in Zukunft die Monobachelor- und Monomasterarbeit als Lehramtsbachelorarbeit vom Matheinstitut anerkannt.

Betrifft die zweite Wiederholungsprüfung bei Klausuren: Vor dem dritten Versuch können Studies beim Prüfungsausschuss einen Antrag stellen, dass sie bei Nichtbestehen innerhalb von zwei Wochen eine mündliche Prüfung ablegen können.

Elegeo: Institusrat macht sich Gedanken über das Kursangebot im SS2012. Arvid will sich dort stark machen, damit Elegeo nächstes Semester angeboten wird und nicht erst im SS2013 (nächste Institutsrat Mathe Ende Januar/Anfang Februar).


  • Begehung zur Systemakkreditierung

Antje berichtet über die letzte Begehung:
Im Mai wird das Ergebnis bekantgegeben. Es gibt drei mögliche Ausgänge:
- nicht akkreditiert
- akkreditiert mit Auflagen
- akkreditiert ohne Auflagen (nach Antje eher unwahrscheinlich)

Kritikpunkte die während der Begehung von Studies der MatNat geäußert wurden:
Puls (nicht flexibel, bürokratisch, schwierig für Studies und Profs handhabbar, Daten nicht einsehbar bei Studies obwohl Profs sie eingetragen haben)

Studienkomission: Sie wurden nicht einheitlich eingerichtet und die Aufgaben wurden nicht klar definiert.

Schlüsselquali: Teilweise (je nach StuO) zu wenig Wahlmöglichkeiten

  • Erinnerung:

Wir wollen im Institutsrat über die Zapf und Profs sollen über die KFP (Konferenz der Fachbereiche Physik) berichten. Anschließend wollen wir uns austauschen.
Antje setzt sich dazu mit Micha und Irene in Verbindung, wenn der Termin für den nächsten Institutsrat fest steht.

Es waren ca. 20 Leute dabei. Tuniere wurden nicht ausgetragen. Die Preise sind noch im FSR-Büro. 10 Flachbildschirme, ein Server und ein 24-Port-Switch wurde von Institut (über Herrn Leben) gestellt, 20 Ethernet-Kabel und 6 5-Port-Switches wurden von Timo (Quantengruppe) gestellt. Lan-Party kam gut an, gespielt wurde bis 10 Uhr am nächsten Tag. Es gab eine Kartoffelsuppe, die man sehr gut ohne Besteck beim Spielen schlürfen konnte. Nächstes Mal sollte man nicht mit Tunieren werben, vll. hat man dann noch mehr Zulauf, da sich Leute, die nur ein bischen spielen wollen nicht eingeschüchtert fühlen.

Fazit: Lan-Party könnte man nochmal machen, auch ausweiten. Man braucht ca. drei Leute für die Orga im Vorfeld, für Auf- und Abbau 4-6 Leute. Finanzen sollten eher mit 100 € gedeckelt sein.

Max kauft ein und bringt ein Waffeleisen mit. Max und Hansi kümmern sich um alles, Marion ist bei der Vernissage bis 14 Uhr auch da. Plakate und Flyer sind gedruckt und werden morgen von Martin geschnitten. Marion hängt die Plakate dann aus.
Finanzbeschluss zur Vernissage wird später gemacht (wenn Lisa kommt).

  • Die Absolventenfeier wird in der oberen Mensa am N.P. am 1. Februar ab 17.30 Uhr stattfinden.
  • Arvid war bei Frau Prof. Roelly und hat ihr unsere Vorstellungen vorgestellt. Alle Diplomer, Master und Bachelorlehrämtler haben eine Einladung bekommen. Es gibt noch keine Musiker die auf der Absolventenfeier spielen. Clara fragt Micha, ob er klassische Stücke auf dem Flügel spielen würde.


Ein Problem stellt noch die Finanzierung dar, weil das Institut keine finanziellen Mittel hat. Frau Prof. Roelly hat die Idee aufgeworfen, die Absolventenfeier mit den Physikern ggf. gemeinsam zu veranstalten. Nach Frau Prof. Rolly könnten dann der FSR auch Geld dazugeben, welches er sich dann vom Asta wiederholt.
Kaddy merkt an, dass Studiegelder nicht für Instituts-, Fakultäts- oder Universitäts-Veranstaltungen gedacht sind.

  • Nach Diskussion Meinungsbild: Wir sind dagegen, dass Studiegelder für die Absolventenfeier ausgegeben werden (11/0/1)




  • Lisa kommt. Wir stimmen über den Finanzbeschluss zur Vernissage ab. Wir deckeln die Vernissage auf 100€ (6/0/0)




Wir vertagen den Punkt einer gemeinsamen Absolventenfeier auf nächste Sitzung, da wir uns nicht einig über die Rolle des FSRs sind. Arvid hat uns den Vorschlag von Frau Roelly angetragen, eine gemeinsame Feier mit den Physik-Institut im Sommersemester zu machen und wollte unsere Meinung dazu haben. Bei einer Zustimmung unsererseits würde Frau Roelly sich mit dem Physik-Profs deswegen in Verbindung setzen. Von Lisa kam der Einwand erst unverbindlich bei den Physik-Profs nachzufragen, ob sie schon selber Ideen für Abschlussfeiern haben. Dies macht Lisa morgen bei ihrem Gespräch mit Professor Richter.

  • Kaddy berichtet, dass Irene zwei Leute angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten hat. Kaddy weiß nicht, wer diese Leute sind. Daher entscheidet sich Martin, Prof. Rahmstorf morgen nochmal wegen des Institutskolloquiums „Klimawandel, die große Lüge?!“ anzusprechen, welches am 25.01, 01.02 oder 08.02 stattfinden soll. Um einen klaren Ablauf des Kolloquiums zu haben, beschränken wir das Kolloquium auf einen Redner, Prof. Rahmstorf.


  • Martin hat vergessen, für das Kolloquium im SoSe2012 sich nochmals bei Prof. Wilkens schlau zu machen, welche Profs man einladen kann. Dies holt er nach.

Mint am N.P. wird nach Prof. Roelly so gut wie gar nicht genutzt (letzten vier Wochen kam kein Studie vorbei). Wenn dies nicht genutzt wird, fallen die Gelder weg. Daher sollen wir nochmal Werbung bei den Studies machen (vor allem in Ana & Lina). Arvid spricht die Semestersprecher an und geht mit ihnen nochmal in beide Veranstaltungen und wirbt für MINT.

Da das Forum gerade sauber ist, wollen wir nichts wegschließen (Kaffeekanne, Mikrowelle, Wasserkocher, Tee, Kaffee). Wird das Forum wieder dreckig, werden wir in irgendeiner Weise aktiv.

  • Wir brauchen bald wieder ein Wahlausschuss. Daher sollten wir Werbung machen, damit im Sommer einen Wahlausschuss (drei MaPhys) die Wahl leiten kann.


Tops für nächste Sitzung:

  • Emails/Post
  • Gremienberichte
  • Bücheranschaffung fürs Mathecafé
  • KURZER Bericht zur MaPhy-Frühlingsfahrt
  • Kommunikationstraining
  • Arbeitsweise des FSR
  • Sitzungsdauer
  • Sonstiges

nächste Sitzung - 23.01.2012 im Forum
nächste Leitung: - Antje
nächste Verpflegung - Josy

fsr sitzung protokoll

  • Zuletzt geändert: vor 24 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)