Protokoll zur Sitzung vom 09.01.2012

Anwesend: Frosch, Sarah, Anna, Marion, Josie, Karola, Lisa, Hansi, Martin, Lisa, Kristina, Johann, Thomas, Katjana
Abwesend: Rest
Leitung: Johann
Protokoll: Martin

keine Post, keine wichtige Mail

Es gibt eine Differenz zwischen Getränkeausgaben und -einnahmen. Von der erste Bar-Schicht fehlt die Liste über die selbstgetrunkenen alk. Getränke. Die Leute der Schicht (Arvid, Anna, Dario, Kristina) sollen per Mail die Liste an Max schicken.

Da es beim Party-Kommitee Unzufriedenheit über die Kritik an der Organisation gab, wurde nochmal über den Ablauf der Planung der Weihnachtsfeier gesprochen und nach Verbesserungvorschläge gesucht. Ideen sind: Anfangs ein groben (Finanz)Plan vorstellen, Rücksprache halten, bei Unklarheiten direkt nachhaken und Probleme versuchen zu lösen.

Fakultätsrat (Lisa)(später eingefügt<9:

- Erasmus-Programm soll neu gestaltet werden, insgesamt mit dem Ziel mehr Studenten ins Ausland zu schicken, die Finanzierung pro Student soll aber gleich bleiben

- Es gibt in Brandenburg ein Audit Internationalisierung, das die Universität und damit auch unsere Fakultät in Bezug auf Internationalisierung beurteilen und beraten soll. Jedoch ist die Erfassung der momentanen internationalen Beziehungen/Bemühungen schwierig und wird in den Zahlen nicht so wiedergespiegelt, wie es eigentlich aussieht. Dekan und Studiendekan befürchten, dass dadurch falsche Schlüsse gezogen werden könnten und sich dieses Komitee in z.B. das Schreiben der Studienordnung einmischen könnten.

- es wurde über die Reform der Lehrerbildung informiert: alle Studiengänge werden 300 LP's umfassen, Unterschiede zwischen 1. und 2. Fach werden aufgehoben, Umfang der Fachdidaktik ausgebaut, Möglichkeit der Fachkombination begrenzt, Inklusion wird mit berücksichtigt. Unklar ist noch die Einstufung der Gehaltsklassen der Lehrer in Zukunft, da nun auch Grundschullehrer 10 Semester studieren. Auch nicht ganz eindeutig sind die momentanen Angaben zur Berechnung der Kapazitäten.

- Deutschland-Stipendium: Ziel ist es, 8% der Studierenden der Uni über dieses Stipendium zu finanzieren. Es werden außeruniversitäre Spender gesucht.

Micha und Irene kommen.

Es wird überlegt eine Art Vernissage am 25.1 am N.P. im Mathecafe mit Glühwein zu veranstalten, Themenidee ist „Wir verschönern das Mathe-Cafe“. Dabei sollen Plakate/Leinen bespannt werden, welche die Studies bemahlen können. Die Bitte wird geäußert das EleGeo-Plakat hängen zu lassen.

Antje kommt.

Angesetzte Finanzen 100€ (50€ Getränke, 50€ Material), sollte nächste Sitzung beschlossen werden.

Da wir nicht beschlussfähig sind, machen wir über die Idee ein Meinungsbild: (16/0/0)

Findet am 13.01.2012 ab 18 Uhr in den beiden Seminarräumen im Physikinstitut statt. 30 Leute können teilnehmen. Das Physikinstitut leiht uns 12 LCD-Bildschirme sowie einige Switches. Plakate und Flyer liegen im Büro zur Verteilung aus. Johann kümmert sich ums Backup für Sams, damit er ggf. als FTP-Server benutzt werden kann. Für die Tuniersieger soll es Preise geben, vll. in Form von Freiessen und/oder goldene Tastatur/Maus.

Für Ende Januar, Anfang Februar soll es ein Institutskolloquium geben. Thema soll sein: „Klimawandel, die große Lüge?!“. Martin hat Prof. Rahmsdorf schon angesprochen, er kann sich dies vorstellen. Irene kümmert sich bis nächste Woche um ein seriösen und kompetenten Zweitredner, welcher eine kritische Haltung einnehmen kann.

Im nächsten Semester findet das Kolloquium „Physik kann die Welt beschreiben, kann sie sie auch erklären?“ nicht mit Prof. Lesch statt, da Prof. Lesch aus persönlichen Gründen abgesagt hat. Prof. Wilkens hatte bei Gesprächen im Vorfeld noch zwei weitere Profs. genannt. Martin kümmert sich mit Christoph um eine neue Besetzung.

Antje fragt an, wer bereit ist, Prof. Spahns Termodynamik- und Prof. Menzels Photonik-II-Vorlesung noch zu evaluieren. Es meldet sich niemand.

Antje hat beim Studiendekan angemerkt, dass bei einigen sturen Dozierenden die Evaluation nichts bringt, da sie Verbesserungsvorschläge ignorieren und sich ihre Lehre nicht ändert. Studiendekan hat angeboten, in einem persönlichen Gespräch mit den sturen Dozierenden zu sprechen. Es bleibt offen ob wir es befürworten. Prof. Wilkens hatte die Idee geäußert, ein öffentliches Ranking einzuführen, welches durch Studierende/FSR erstellt wird. Es entsteht eine Diskussion über Pro und Contra:

-Ranking ist ein öffentlicher Pranger

-Beim direkten Gespräch kann mehr auf die Fehler und Verbesserungsvorschläge eingegangen werden

-Die Beziehung zwischen Studierenden/FSR und einzelnen Profs kann sich durch das Ranking schnell verschlechtern

-Wie soll eine gute/schlechte Lehre gemessen werden?

Idee eines nicht öffentlichen Ranking kommt auf. Dabei sollen die drei besten Profs veröffentlicht werden und ggf. im Rahmen des Institutsfest honoriert werden. Die Abstimmung über das Meinungsbild, ob Antje im Institutsratsitzung einer der Ideen anregen soll, wird abgewürgt.
Wir einigen uns durch Akklamation, dass Antje die Physik-Profs bittet, sich zu überlegen, wie man die Evaluationsergebnisse weiterverwenden kann, um diese mehr ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Auf der nächsten Institutsratssitzung soll dann über Ideen gesprochen werden. Dort soll Antje auch den obigen Vorschlag vortragen.

Nicht mehr die Fakultät, sondern die Institute selber veranstalten die Abschlussfeiern. Angedacht ist die Abschlussfeier in den Doktorantentag einzugegliedern. Prof. Roelly hat nach Ideen gebeten, wie solch eine Feier ablaufen soll. Idee war z.B. Rede vom Abschlussbesten. Wir haben keine Ideen.

Dr. Wendland teilte den Studies mit, dass aufgrund der neuen Mathe-Lehramtsstudienordnung EleGeo nicht nächstes Winter-Semster angeboten wird. Eine Äquivalenzveranstalung gibt es seines Wissens nicht. Einige Lehrämtler konnten in den letzten Semestern diese Vorlesung aufgrund von Überschneidungen nicht belegen. Sarah spricht das Thema am Donnerstag im Prüfungsausschuss Mathe an und berichtet am Montag darüber.

Thomas möchte nicht mehr für die Sauberkeit im Forum zuständig sein, da einige Forumsnutzer keine Ordnung halten und er nicht einsieht, ihnen hinterher zu putzen. Außerdem beschwerten sich Studierende über den dreckigen Zustand des Forums, sie meiden daher das Forum. Studierende, welche das Thema „dreckiges Forum“ im Forum ansprachen, wurden kleinlaut gemacht. Eine Diskussion entsteht, die vom Wachdienst unterbrochen wird, da wir angeblich den Raum bei der Raumvergabe nicht gebucht haben.

Top-Liste konnte nicht erstellt werden, da wir vom Wachdienst rausgeworfen wurden.

Einladung zur nächsten Sitzung Thomas
nächste Sitzung - 16.01.2012
Sitzungsleitung - Kaddy
nächste Verpflegung - offen

fsr sitzung protokoll

  • Zuletzt geändert: vor 24 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)